Kreisliga B Coesfeld

34. Spieltag

     

ASC II - DjK Adler Buldern II

2 : 1 (1 : 0)

 

Im letzten Spiel der Saison hat der ASC eine tolle Moral bewiesen und konnte im heimischen Vechtestadion einen verdienten 2:1 Erfolg gegen Buldern einfahren. In einer hart umkämpften Partie gingen die Schöppinger durch ein kurioses Eigentor in Führung. Nach der Führung konzentrierten sich die Schöppinger überwiegend auf die Defensivarbeit. Für den Gegner gab es kaum Torchancen. Diese waren aber auch auf Schöppinger Seite Mangelware, da einige gute Kontermöglichkeiten nicht clever genug ausgespielt wurden.

Kreisliga A Coesfeld

34. Spieltag

  

ASC I - Adler Buldern

1:0 (0:0)

 

Der Aufsteiger schließt die Saison 2014/15 in der Kreisliga A Coesfeld auf dem vierten Platz ab. Ein toller Erfolg für den ASC Schöppingen, der in der neuen Spielzeit nun in die Ahauser A-Liga umzieht. „Jetzt legen wir erst einmal die Füße hoch. Und danach bereiten wir uns gewissenhaft auf diesen Umzug vor“, verspricht Trainer Simon Artmann, der zum Abschluss noch einen Sieg seiner Truppe beklatschen durfte.

Kreisliga B Coesfeld

33. Spieltag

http://www.tennisschule-landsknecht.de/links/arminia_app.gif     

ASV Arminia Appelhülsen - ASC II

3 : 1 (1 : 0)

 

In einem mäßigen Spiel unterlag der ASC Schöppingen am vergangenen Sonntag  dem Spitzenteam aus Appelhülsen. Die Schöppinger mussten mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft auflaufen - Eduard Heinz wurde reaktiviert, Fabian Wellers kam von den Altherren zur Hilfe. Obwohl die Schöppinger mit einer völlig neu formierten Mannschaft auftraten, war man mit dem Gegner in der ersten Hälfte auf Augenhöhe. Daniel Rahms hatte mehrfach die Möglichkeit den frühen Rückstand zu egalisieren.

Kreisliga A Coesfeld

33. Spieltag

     

 

Brukteria Rorup - ASC I

3:1(0:0)

Es hätte eine so schöne Geschichte sein können: Der frischgebackene Schützenkönig schießt auch Brukteria Rorup ab. Stattdessen kam es ganz anders. Verkatert und verkrampft trat der ASC Schöppingen am Sonntag beim Abstiegskandidaten an – und verlor die Partie trotz Führung direkt nach der Pause.

Kreisliga A Coesfeld

32. Spieltag

  

ASC I - DJK Coesfeld II

3:0 (2:0)

Es geht darum, die A-Liga auf Rang vier abzuschließen. Vor allem aber geht es um eine Art Lernprozess. „Damit wir endlich erwachsener Fußball spielen“, formuliert Simon Artmann es. So gesehen durfte der Trainer des ASC Schöppingen mit dem Auftritt seiner Schützlinge gegen Eintracht Coesfeld 2 zufrieden sein.

Kreisliga B Coesfeld

30. Spieltag

     

SF Merfeld II - ASC II

7 : 0 (4 : 0)

 

Mit einer katastrophalen Vorstellung blamierten sich die Fussballer der Schöppinger Reserve am vergangenen Sonntag in Merfeld. Gegen einen stark abstiegsbedrohten Gegner zeigten die Schöppinger Ihre mit abstand schlechteste Saisonleistung und verlor am Ende hochverdient. Bereits in der ersten Minute gerietder ASC nach einem Eckball in Rückstand. In den nächsten Minuten zeigten sich die Schöppinger völlig orientierungslos, sodass man nach einer halben Stunde bereits mit 4 Toren in Rückstand lag. Auch die Umstellung in das gewohnte taktische System zeigte keine Wirkung, denn auch in Halbzeit 2 war der ASC gnadenlos unterlegen. Am Ende waren es sieben Gegentreffer die der ASC hinnehmen musste.

Kreisliga A Coesfeld

31. Spieltag

   

 

SV Gescher II - ASC I

2:3 (2:2)

Der ASC stand sich zunächst selbst im Weg. Als Julius Schmitz in der Anfangsphase eine Großchance zu egoistisch selbst abschloss, anstatt einen der besser postierten Mitspieler zu bedienen, kehrte Hektik ein bei den Grün-Weißen, die sogar zum 0:1 führte. Doch Schmitz machte es kurz darauf besser, erzielte den Ausgleich – und fortan lief es für Schöppingen beim SV Gescher 2.

Kreisliga B Coesfeld

29. Spieltag

   

ASC IISDjK GW Nottuln III

1 : 4 (1 : 2)

 

Gegen einen sehr stark aufspielenden Gast aus Nottuln konnte die Zweitvertretung am vergangen keine Punkte im Vechtestadion behalten. Obwohl der ASc in vielen Phasen der Partie eine ordentliche Leistung zeigte, unterlag man am Ende deutlich mit 1:4. Nottuln, das seine Mannschaft mit vielen Spielern aus den höheren Mannschaften verstärkt hatte, übernahm von der ersten Minute an die Initiative. Bereits nach nur 4. Minuten gingen die Gäste durch einen schnell vorgetragenen Angriff in Führung, die bereits in der 25. Minute ausgebaut werden konnte. Ab dieser Phase fanden die Schöppinger besser ins Spiel & konnten in Person von Mirko Lindenbaum auf 1:2 verkürzen.

Kreisliga B Coesfeld

29. Spieltag

   

ASC II - DjK GW Nottuln III 

1 : 4 (1 : 2)

 

Gegen einen sehr stark aufspielenden Gast aus Nottuln konnte die Zweitvertretung am vergangen keine Punkte im Vechtestadion behalten. Obwohl der ASc in vielen Phasen der Partie eine ordentliche Leistung zeigte, unterlag man am Ende deutlich mit 1:4. Nottuln, das seine Mannschaft mit vielen Spielern aus den höheren Mannschaften verstärkt hatte, übernahm von der ersten Minute an die Initiative. Bereits nach nur 4. Minuten gingen die Gäste durch einen schnell vorgetragenen Angriff in Führung, die bereits in der 25. Minute ausgebaut werden konnte. Ab dieser Phase fanden die Schöppinger besser ins Spiel & konnten in Person von Mirko Lindenbaum auf 1:2 verkürzen.

In der zweiten Hälfte konnte man eindeutig erkennen, dass die Schöppinger mindestens einen Punkt erzielen wollten, jedoch war das lück an diesem Tag nicht auf Seiten des ASC. Mehrfach wurde die Chance auf den Ausgleich vergeben. Die beste Chance hatte Christopher Elfring, sein Kopfball landete aber nur am Pfosten. Besser machten es die Gäste die in der 60 Minute auf 1:3 erhöhen konnten. In der 72 Minute kam durch den vierten Gegentreffer die entgültige Entscheidung.

Nach dieser Niederlage sind die Schöppinger noch sechs Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Bereits am Donnerstag um 15:00 Uhr erwartet der ASC mit der SG aus Coesfeld einen direkten Konkurrenten. Ein Sieg ist absolut notwendig, will man nicht im Saisonendspurt in den Abstiegskampf geraten.

 

 

Kreisliga A Coesfeld

29. Spieltag

   

ASC I - DJK Rödder

2:0 (2:0)

Schlechteste Abwehr, harmlosester Angriff - von Schlusslicht SG Rödder war nicht viel zu erwarten. Unter Berücksichtigung dieser Fakten ist das Kellerkind der Coesfelder A-Liga mit der 0:2-Niederlage in Schöppingen gut davongekommen.