Kreisliga A Coesfeld

21. Spieltag

  

ASC I - GW Hausdülmen I

2:0 (0:0)

Geduld wird so manches Mal belohnt. Und zu einem Geduldsspiel entwickelte sich die Heimpartie des ASC Schöppingen gegen GW Hausdülmen. Ganz lange stand es im Vechtestadion torlos unentschieden. Am Ende jubelten die Hausherren dann aber doch noch - und zwar doppelt.

Kreisliga B Coesfeld

21. Spieltag

 

ASC II - SW Beerlage

3:1  (1:1)

Nach zuletzt weniger überzeugenden Auftritten konnte der ASC seinen ersten Sieg in der Rückrunde einfahren. Mit einer kämpferisch & auch spielerisch sehr starken Leistung ließen die Schöppinger dem direkten Tabellennachbarn keine Chance. Bereits in der Anfangsphase bestimmten die Schöppinger das Spielgeschehen und tauchten einige Male gefährlich vor dem Beerlager Tor auf.

Luftveränderung kann bekanntlich nicht schaden. Warum also nicht mal neue Wege einschlagen? Beim ASC Schöppingen spielen sie schon seit 2012 mit dem Gedanken, innerhalb des heimischen Fußballkreises aus der Südstaffel Coesfeld in die Nordstaffel Ahaus umzuziehen. Nachdem der Kreisvorstand dies bislang immer abgelehnt hatte, liegt seit Ende vergangenen Jahres erneut ein Antrag vor, wie der ASC-Vorsitzende Lothar Zurholt gegenüber den Westfälischen Nachrichten gestern bestätigte. Und wie die WN erfahren haben, ist der Wechsel im kommenden Sommer diesmal sehr wahrscheinlich.

Kreisliga A Coesfeld

20. Spieltag

      

GW Nottuln II - ASC I

0:3 (0:3)

30 richtig gute Minuten reichten A-Ligist ASC Schöppingen, um sich mit 3:0 beim Tabellenfünften GW Nottuln 2 durchzusetzen. „Das war auch gut so bei den plötzlich höheren Temperaturen“, meinte Trainer Simon Artmann.

Kreisliga B Coesfeld

20. Spieltag

DJK Vorwärts Lette - ASC II

7:0 (3:0)

Mit einer peinlichen Vorstellung blamierte sich die Zweitvertretung am vergangenen Sonntag beim Aufstiegsfavoriten aus Lette. Bereits zur Pause lag der ASC mit 0:3 zurück.

Kreisliga A Coesfeld

19. Spieltag

 http://www.kunstrasen-holtwick.de/files/sw_holtwick.jpg

ASC I - SW Holtwick I

4:1 (2:1)

 Holprig hatte sich der Rückrundenauftakt für den ASC Schöppingen gestaltet, als in Seppenrade nur ein 1:1 gelang. Gegenüber dieser Partie zeigte sich die Mannschaft der Trainer Simon Artmann und Tobias Haverkock verbessert – besonders im zweiten Durchgang. Belohnt wurde das mit einem 4:1 (2:1)-Heimsieg über SW Holtwick.

Kreisliga B  Coesfeld

18. Spieltag

   

Fortuna Seppenrade II - ASC II

2:2 (1:2)

Ebenso wie die Erstvertretung ist auch die Zweite Mannschaft des ASC mit einem Remis in Seppenrade in die Saison gestartet. In einem mäßigen Spiel fanden die Schöppinger besser in die Partie und gingen durch Mirko Lindenbaum verdient in Führung.

Kreisliga B Coesfeld

19. Spieltag

 http://www.kunstrasen-holtwick.de/files/sw_holtwick.jpg

ASC II - SW Holtwick II

2 : 2  (0 : 2)

Wie bereits in der vergangenen Woche kam der ASC auch im zweiten Spiel der Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus. Mit der wohl schlechtesten Halbzeit dieser Saison, gingen die Schöppinger mit einem 0:2 Rückstand in die Pause. Bereits nach 3 Minuten gerieten die Schöppinger durch eine Reihe von Fehlern in Rückstand. 

Kreisliga A Coesfeld

17. Spieltag

    

 

Adler Buldern II - ASC II

1:2 (0:1)

 

Mit einer erneut sehr starken Leistung hat die Zweitvertretung des ASC auch die Partie gegen den direkten Konkurrenten aus Buldern gewonnen. Mit diesem Sieg sind die Schöppinger bereits seit sechs Spielen ungeschlagen & holten 16 von 18 möglichen Punkten.

Kreisliga B Coesfeld

16. Spieltag

 SV Arminia Appelhülsen

ASC II - SV Arminia Appelhülsen I

2 : 2  (0 : 1)

 

Gegen den Aufstiegsanwärter aus Appelhülsen zeigten die Schöppinger eine hervorragende kämpferische Leistung und wurden dafür am Ende völlig verdient mit Drei Punkten belohnt. In der ersten Halbzeit lieferten sich die beiden Teams eine ausgeglichene Partie. Eine der wenigen Möglichkiten ergab sich für Daniel Bartesch bereits nach wenigen Minuten - Sein Schuss konnte jedoch in letzter Minute abgewehrt werden.

Das nötige Glück hatten die Gäste aus Appelhülsen nach einer guten halben Stunde. Ein scheinbar völlig harmloser Freistoß landete kurioserweise vor den Füßen eines Arminia Angreifers der zur glücklichen Führung traf.