Kreisliga A Ahaus

11. Spieltag

   http://www.muensterlandzeitung.de/storage/pic/mdhl/automatischer-bildimport/mz-mlz-evz-gz/ahaus/sportbilder/924526_1_sp_logo_asv_ellewick.jpg?version=1240769446 

 ASV Ellewick - ASC I

4:1  (0:1)

 

„Dieses Spiel haben wir gestern Abend verloren. Gerade in der Schlussphase hat jedes Bier zu viel richtig weh getan“, kommentierte Simon Artmann am Sonntag die 2:4 (1:0)-Niederlage des ASC Schöppingen in Ellewick bissig.

Der Spielverlauf jedenfalls gibt dem Trainer recht. Denn gleich vier Gegentore in den letzten 17 Minuten dürfen nicht passieren. Und zeugen von konditionellen Schwächen und fehlender geistiger Frische. „Wir wissen, woran es liegt. Das ist ja das Traurige“, so Artmann weiter.

Kreisliga A Ahaus

10. Spieltag

     SportfreundeAmmeloe 1923

 ASC I - SF Ammeloe

4:1  (1:0)

 

So langsam nimmt der ASC Schöppingen Fahrt auf. Ansatzweise zeigten die Grün-Weißen bei ihrem 4:1 (1:0)-Heimsieg gegen SF Ammeloe, über welches Potenzial sie verfügen, wenngleich dem A-Ligisten fünf Stammkräfte nicht zur Verfügung standen.

Trainer Simon Artmann war speziell mit den ersten 25 Minuten des zweiten Durchgangs sehr zufrieden. „Das war schon mit das Beste, was wir in dieser Saison gezeigt haben“, lobte er.

Besonders freute er sich aber, dass seine Spieler offensichtlich in der Kabine gut zugehört und zugeschaut hatten. Da hatte der Coach die Pause genutzt, um an der Tafel deutlich zu maschen, wie er sich die zweiten 45 Minuten im Angriff vorstellte. Tatsächlich agierte der ASC mit Wiederbeginn viel kompakter in der Offensive und wurde dafür schnell belohnt.

Kreisliga A Ahaus

10. Spieltag

     SportfreundeAmmeloe 1923

 ASC I - SF Ammeloe

4:1  (1:0)

 

So langsam nimmt der ASC Schöppingen Fahrt auf. Ansatzweise zeigten die Grün-Weißen bei ihrem 4:1 (1:0)-Heimsieg gegen SF Ammeloe, über welches Potenzial sie verfügen, wenngleich dem A-Ligisten fünf Stammkräfte nicht zur Verfügung standen.

Trainer Simon Artmann war speziell mit den ersten 25 Minuten des zweiten Durchgangs sehr zufrieden. „Das war schon mit das Beste, was wir in dieser Saison gezeigt haben“, lobte er.

Besonders freute er sich aber, dass seine Spieler offensichtlich in der Kabine gut zugehört und zugeschaut hatten. Da hatte der Coach die Pause genutzt, um an der Tafel deutlich zu maschen, wie er sich die zweiten 45 Minuten im Angriff vorstellte. Tatsächlich agierte der ASC mit Wiederbeginn viel kompakter in der Offensive und wurde dafür schnell belohnt.

Kreisliga A Ahaus

9. Spieltag

 ASC I - GW Lünten

http://altherren-supercup-oyten.de/attachments/get/124036.jpeg

0:2 (0:0)

Simon Artmann erlebt derzeit alle Facetten der Kreisliga. Vier Spieler auf Stammtischtour, der Stammkeeper beim Maishäckseln – und zu allem Überfluss musste auch noch Simon Rotthäuser, vierfacher Torschütze am letzten Wochenende, verletzt passen. Das konnt ja nicht gutgehen für Schöppingen beim Gastspiel in Lünten.

Kreisliga A Ahaus

8. Spieltag

 

  http://www.fussball-im-verein.de/uwappen/28312_TSV-Logo2.png

 

 ASC I - TSV Ahaus

9:0 (4:0)

Nein, gekegelt haben sie nicht, die Fußballer vom ASC Schöppingen. Dafür aber zeigten die Vechtestädter die passende Reaktion auf das zuletzt enttäuschende 0:5 beim VfB Alstätte. Denn mit sage und schreibe 9:0 fegte die Elf von Simon Artmann den TSV Ahaus vom Platz. Alle Achtung, alle Neune!

Kreisliga A Ahaus

7. Spieltag

 

  http://www.scahle.de/images/Artikelfotos/14-01-24_Embleme/VfB%20Alsttte.png 

 

 VfB Alstätte - ASC I

5:0 (3:0)

Das Ergebnis war möglicherweise selbst für die Sieger so unglaublich, dass sie es nicht so recht wahrhaben wollten. Im DFB.net meldeten die Gastgeber vom VfB Alstätte am Sonntag jedenfalls zunächst ein 0:5 im A-Liga-Spiel gegen den ASC Schöppingen – dabei war es genau andersrum.

Kreisliga A Ahaus

6. Spieltag

   

ASC I - SC Südlohn

0:0 (0:0)

Der ASC Schöppingen kommt in der A-Liga weiterhin nicht von der Stelle. Auch gegen den SC Südlohn reichte es nicht zum zweiten Saisonsieg, die Partie endete 0:0.

Aber immerhin. Die Gäste traten im Vechtestadion als amtierender Meister an, auch wenn es bei ihnen zurzeit ebenfalls nicht rund läuft. Und gegenüber der 2:4-Niederlage im Pokalspiel Mitte August holte der ASC diesmal etwas Zählbares.

Kreisliga A Ahaus

4. Spieltag

FC Ottenstein 1920 e.V.  

 

FC Ottenstein - ASC I

3:2 (2:2)

Der ASC Schöppingen hat sich für eine gute Leistung im zweiten Durchgang nicht belohnt. Schlimmer noch: Trotz einer Vielzahl von Chancen mussten die Vechtestädter beim FC Ottenstein eine 2:3-Niederlage hinnehmen.

Kreisliga A Ahaus

2. Spieltag

   SV Union Wessum  

Union Wessum - ASC I

1:1 (0:1)

Es wäre wohl der perfekte Saisonstart für den ASC Schöppingen gewesen, hätte der eingewechselte Maximilian Rix in der 83. Minute seine Riesenmöglichkeit genutzt. Frei gespielt von Andreas Neumann, hatte der Neuzugang aus kurzer Entfernung das 2:0 auf dem Fuß. Das wäre vermutlich die Vorentscheidung und damit der zweite Saisonsieg für den ASC gewesen.

Kreisliga A Ahaus

1. Spieltag

   svheek

ASC I - SV Heek

3:1 (1:0)

 

Der ASC Schöppingen hat das erste Tor der neuen Saison in der A-Liga Ahaus erzielt, der Staffelwechsler ist auch – zumindest bis Sonntag – der erste Tabellenführer in dieser Spielzeit.

Im vorgezogenen Auftaktspiel besiegten die Grün-Weißen den Aufsteiger aus Heek nach zwei späten Treffern mit 3:1 (1:0).