http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg  „Würdig von der Saison verabschiedet“

Mit einem in der Höhe auch verdienten 8:2 Auswärtserfolg beendet die Abteilung das Spieljahr 2017/18.

Dieses Spiel wollte man unbedingt gewinnen und alle Akteure gingen auch äußerst motiviert an die Platten. Die Doppel gaben dann sofort die nötige Sicherheit. Hoping/Beuker und Elling/Brüggemann gewannen ihre Spiele souverän mit 3:0 Sätzen.

In den Einzeln ging es dann hin und wieder etwas knapper zu, aber sowohl Hoping, Beuker und Brüggemann konnten jeweils beide Partien für sich entscheiden. Hermann Elling ist in der Rückrunde etwas aus dem Tritt gekommen und musste beide Einzel dem Gegner überlassen.

Somit beendet man die Saison mit 10:30 Punkten auf dem 10. und somit vorletzten Platz. Das Gute daran ist, dass man im nächsten Jahr noch reichlich Luft nach oben hat und somit getrost die neue Saison ohne Druck angehen kann.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg  " K u r z b e r i c h t "

Da es gleich schon wieder auf die Piste zum nächsten und letzten Spiel der Saison geht, hier nur das Nötigste.

Ergebnis: 3 : 7 verloren – 1 Punkt gewonnen.

Man hat eigentlich gegen den Tabellendritten mit einer 0:10 Niederlage gerechnet. Aus diesem Grund ist man im Schöppinger Lager mit dem Ergebnis zufrieden.

Die Punkte holten Hoping/Beuker im Doppel und Hoping, Brüggemann im Einzel.

Hermann Elling ging gänzlich leer aus. Dies fuchst ihn natürlich und heute will er sich gegen den Tabellenletzten in Lembeck schadlos halten.

Bericht in der nächsten Woche – und Tschüss

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg "Brüggi" rettet das Unentschieden  

5:5 gegen SG Coesfeld erkämpft! Kurz bevor es losgehen sollte, musste Hermann Elling die Segel streichen. Eine starke Erkältung hielt ihn von seinem Einsatz ab. Zum Glück, dass Thomas Brüggemann zum sonntäglichen Training erschienen und auch seine Spielberechtigung ein Tag vorher eingetrudelt war.  Er war natürlich sofort bereit, als Ersatzmann einzuspringen, und so kam er zu seinem  1. offiziellen Meisterschaftsspiel.

So ging man mit 4 Spielern das Match an. Mit der Nr. 1 Janine Hoping, der Nr. 2 Klaus Beuker Nr. 3. Ludger Gärtner und  Nr. 4 Thomas Brüggemann.

Das Vorrundenspiel gegen Coesfeld ging seinerzeit unglücklich mit 7:3 verloren. Diesmal wollte es das Team besser machen.

Das Doppel Hoping/Beuker kam allerdings nicht ins Spiel und musste das Match mit 0:3 deutlich abgeben. Im 2. Doppel lief es besser und Gärtner/Brüggemann behielten im 5. Satz die Nerven und konnten diesen mit 15:13 gewinnen und somit den Spielausgleich erzwingen.

Klaus Beuker erwischte in seinen Einzeln einen guten Tag und konnte beide Spiele gegen die Nr. 1 und 2 der Coesfelder für sich entscheiden. Janine Hoping hatte mit einem Spieler noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel hatte sie gegen ihn noch verloren und das wollte sie diesmal unbedingt verhindern. Sie hielt ihn mit 11:6 11:7 und 11:8 dann auch wirklich in Schach. Wir hoffen, dass dieser Sieg keine Konsequenzen für sie hat, denn ihr Gegenüber war ihr Chef.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg  "2 Elfmeter vergeben"

Mit 6:4 gegen Westfalia Gemen verloren, aber einen Punkt mitgenommen!

Etwas mehr Glück -  und man hätte die Partie für sich entschieden. Ludger Gärtner und Thomas Brüggemann führten bereits jeweils mit 2:0 Sätzen und verloren doch noch ihre Spiele.

Aus den Doppeln ging man mit einem Unentschieden heraus. Beuker/Elling verloren und Brüggemann/Gärtner gewannen ihre Partien.

Klaus Beuker hat im Moment einen kleinen Lauf. Er gewann seine beiden Einzel und das Bemerkenswerte war, dass er die Spiele jeweils im 5.Satz für sich entscheiden konnte. Also hat er an seiner Nervenstärke gearbeitet.

Hermann Elling war noch etwas Grippe geschwächt, trotzdem gelang ihm ein Einzelerfolg. Da Brüggemann/Gärtner ihr Doppel gewannen, hatte somit jeder an diesem Wettkampftag sein Erfolgserlebnis vorzuweisen. 

Ehrlicherweise muss man auch gestehen, dass, bei einem Satzverhältnis von 25:17 zugunsten des Gegners, der knappe Sieg schon in Ordnung ging. 

Sollte man in der nächsten Saison wieder gegeneinander antreten, so bekundeten die Sportfreunde aus Gemen ihr Interesse, nach dem Spiel eine Besichtigung bei der Brennerei Sasse durchzuführen.Mal sehen was daraus wird

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg Niederlage war nicht so deutlich, wie das Ergebnis es vermuten lässt.

Mit einer 9:1 Niederlage musste unsere Mannschaft die Heimreise aus Lembeck antreten.

Selbst der Gegner war etwas überrascht, dass das Ergebnis am Ende so deutlich ausfiel. Das 1. Doppel war sehr umkämpft. Janine Hoping und Klaus Beuker hatten ihre Gegner eigentlich gut im Griff und führten bereits mit 2:0 Sätzen und im 3.Satz mit 8:6. Doch dann riss der Faden und sie verloren die Partie noch im 5.Satz. Elling/Brüggemann verlor ihr Doppel in 3 Sätzen.

Nach mehr als 2 Stunden Spielzeit konnte leider nur Klaus Beuker mit einem Sieg aufwarten. Thomas Brüggemann war noch am nächsten dran an einem Einzelsieg. Wie in der Vorwoche musste er jedoch nach einer 2:0 Satzführung sein Spiel noch abgeben. Aber für einen Neuling macht er seine Sache sehr gut.

Auf die anderen Spiele gehen wir an dieser Stelle nicht weiter ein, da die Zeit dafür nicht reicht. Man muss sich auf die nächsten Spiele vorbereiten.

Da in der Liga viele Begegnungen wegen Krankheit nicht stattfinden konnten, kommt es für unsere Mannschaft jetzt knüppeldick. Am Donnerstag muss in Schöppingen gegen Vreden gespielt werden. Am Freitag fährt man nach Rhade und am Sonntag gastiert dann die Mannschaft aus Rhade in Schöppingen.

Also ein Mammutprogramm, für das wir viel Erfolg wünschen.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg"3 Auf einem Streich"

Das kennt man eigentlich nur von Handballern oder Eishockeyspieler, die in so kurzen Zeitabständen Spiele durchführen. Aber auch unsere Tischtenniscracks waren in der letzten Woche von Donnerstag bis Sonntag 3 x im Einsatz! Hier die einzelnen Ergebnisse:

Donnerstag, 15.03.2018,  19.30 Uhr,  ASC Schöppingen : TV Vreden 2 : 8

Die Doppel sind, wie so oft,  nicht das Steckenpferd unserer Mannschaft. Auch bei diesem Spiel mussten beide Doppel mit 1:3 an den Gegner abgegeben werden.

Klaus Beuker und Thomas Brüggemann konnten dann jeweils ein Einzel gewinnen und somit stand die Niederlage mit 2:8 fest.

Freitag, 16.03.2018, 19.30 Uhr,   SSV Rhade IV : ASC Schöppingen 8 : 2

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg  Besser gespielt - Ergebnis ist geblieben

9:1 in Kommert verloren. Stark spielverbessert präsentierte sich unsere Mannschaft am letzten Wochenende in dem Ortsteil von Rhede.

Leider war auch der Gegner spielstärker als in der Vorwoche die Oedinger. Diesmal war Klaus Beuker für den Ehrenpunkt zuständig.

Eigentlich war wie immer viel mehr drin. Die einzelnen Ballwechsel in jeder Partie dauerten länger und machten beiden Parteien Spaß. Nur zu dumm, dass zum Ende der Sätze meistens die Gegner die Nase vorne hatten.

Die einzelnen Ergebnisse können unter der Rubrik „Tischtennis – Ergebnisse“ nachgesehen werden.

Am Sonntag tragen unsere Farben das nächste Spiel aus. Hier kommt dann die Mannschaft aus Coesfeld nach Schöppingen. Das Vorrunden-Duell hatte Coesfeld mit 7:3 für sich entscheiden können. Mal sehen, ob das Ergebnis nicht gedreht werden kann. Unsere Mannschaft ist da sehr zuversichtlich, da sie ja die Zuschauer hinter sich wissen.

Übrings – die Turnhalle befindet sich oben an der Sekundarschule. Also wer will, bis Sonntag 10.00 Uhr.

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg  Ein bisschen war auch "Fredericke"                Schuld 

1:9 Heimniederlage gegen Oeding im 1. Rückrundenspiel des Jahres 2018. Es lief wirklich nicht rund.

Da Anfang Januar einige Fußball-Hallenturniere ausgetragen wurden, mussten die regulär auf einem Sonntag angesetzten Heimspiele verlegt werden. So sollte das Heimspiel gegen Oeding am 19.01.2018 in der Hueskamp-Halle stattfinden. Am besagten Freitag wurde dann die Halle wegen eines Sturmschadens um 15.00 Uhr gesperrt. Da der Gegner so kurzfristig nicht mehr zu erreichen war, hatte man ein großes Problem. Durch mehrere Telefonate und der freundlichen Unterstützung der Badminton-Abteilung, sie räumte ihren Termin in der großen Halle, konnte das Spiel doch noch ausgetragen werden. Allerdings fing man dann erst um 20.30 Uhr an.

Zu allem Überfluss musste sich auch unsere Nr. 1, Janine Hoping, eine halbe Stunde vor Beginn krank abmelden.

So ging man ohne sich warm zu spielen an die Platten und der Rest des Abends kann man dann als „gebraucht“ bezeichnen.