Hürde in Bocholt war zu hoch 

Chancenlos waren unsere Tischtennisspieler am Samstag in Bocholt und verloren die Partie mit 9:1. Bitterer als die Niederlage ist es jedoch, dass sich unser Spitzenspieler Hans Reinermann verletzt hat. Das bisher ungeschlagene Doppel Reinermann/Beuker musste seine erste Saisonniederlage hinnehmen und die sofort mit 0:3. Das zweite Doppel mit Overhage/Elling konnte etwas mehr Gegenwehr leisten und verlor im 5. Satz mit 11:4.

Die nächste Hürde muss in Bocholt genommen werden.

Am Samstag muss unser Team in Bocholt bei dem Tabellendritten antreten. Da Markus Bliem an diesem Wochenende verhindert ist, sind die Aussichten, aus Bocholt etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen, eher gering. Die Mannschaft versucht aber den einen Punkt, den man für drei gewonnene Spiele erhält, zu entführen. Am Montag können wir auf dieser Seite lesen, ob es geklappt hat. Wir wünschen auf jeden Fall viel Erfolg. 

Alle Punkte bleiben in Schöppingen

Am Sonntag empfingen die Vechtestädter das Team aus Südlohn. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Gegner mit 8:2 bezwungen. Reinermann/Beuker gewannen ihr Doppel mit 3:0 und sind damit weiterhin in der Rückrunde ungeschlagen. Das zweite Doppel mit Bliem/Elling hielt sich auch schadlos und bezwang ihren Gegner mit 3:1 Sätzen. Danach ging es in die Einzel.

2. Heimspiel in diesem Jahr

Karneval ist vorbei und wir wollen hoffen, dass unsere Tischtennisakteure auch am Sonntag wieder Grund zum feiern haben. Endlich, nach zweimonatiger Verletzungspause kehrt die etatmäßige Nr. 2 Markus Bliem ins Team zurück. Mannschaftsführer Klaus Beuker ist daher guter Dinge, dass die Schöppinger gegen die Mannschaft aus Südlohn bestehen können. Der Gegner hat ebenfalls 8:8 Punkte und das gleiche Satzverhältnis von 19:21 auf seinem Konto. Somit verspricht die Partie spannend zu werden. Da sämtliche Badmintonteams am Samstag Heimspiele haben, wurde die Tischtennispartie auf Sonntag, 22.02.2015, um 10.30 Uhr verschoben. Das allgemeine Training für „Jedermann“ findet aber dennoch statt. Also wer selber etwas spielen will und dabei das Meisterschaftsspiel verfolgen möchte ist herzlich eingeladen.

 

Tabellenführer Rhade war an diesem Tag besser!

Am Samstag verlor unser Tischtennisteam mit 7:3 in Rhade. Beim Tabellenführer gab es die erwartete Niederlage. Da Hubert Overhage auch noch kurzfristig passen musste und die anderen Akteure gesundheitlich nicht auf der Höhe waren, fuhr man schon mit keiner großen Erwartungshaltung zum Auswärtsspiel.

Das erste Doppel mit Reinermann/Beuker konnte seine letzten guten Leistungen bestätigen und schlugen den Gegner in 3 Sätzen (11:7/13:11/11:8). Das zweite Doppel mit Elling/Gärtner unterlagen seinen Kontrahenten ebenso in 3 Sätzen (11:6/11:8/11:4).

Obwohl Hans Reinermann mit Schulterproblemen zu kämpfen hatte, beherrschte er seine Gegner im ersten Einzel  (11:7/11:8/11:6) und zweiten Einzel (11:8/11:2/11:9) souverän. Somit war er an allen 3 Punkten, die unsere Mannschaft geholt hat, maßgeblich beteiligt. Klaus Beuker hielt in seinem ersten Einzel auch gut mit, verlor dieses Match aber mit 3:1 Sätzen.

Am Samstag geht es zum Tabellenführer nach Rhade

Die A 31 ist zum zweiten Wohnzimmer unserer Tischtennismannschaft geworden. Am Samstag fahren die Spieler die ca. 70 km nach Rhade. Dort müssen sie gegen den aktuellen Tabellenführer antreten. Das Hinspiel haben Hans Reinermann & Co. mit 9:1 für sich entscheiden können. Die Rahder haben sich aber verstärkt und es spielt nur noch ein Akteur aus der Hinrunde mit. Es scheint ein spannendes Spiel zu werden und hoffen, dass unsere Mannschaft wenigstens ein Unentschieden erreichen kann. Wir wünschen viel Glück.

Tischtennisteam auf die Siegerstraße zurückgekehrt

Mit einem 6:4 Sieg konnte unser Team die Heimreise aus Oedingen antreten. Die Hausherren machten es unseren Akteuren aber nicht leicht. Das Eingangsdoppel mit Reinermann/Beuker konnte wieder souverän in 3 Sätzen gewinnen und bleibt somit in der Rückrunde bislang ungeschlagen. Das zweite Doppel mit Overhage/Elling musste den Oedinger mit 3:1 Sätzen überlassen werden. Die Eingangseinzel im oberen Paarkreuz konnten dann die Schöppinger für sich entscheiden. Hans Reinermann machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und gewann mit 3:0 Sätzen.

Und wieder geht es gegen Oedingen

Am Sonntag heißt es für unser Tischtennisteam „Früh aufstehen“, denn bereits um 10.00 Uhr muss der erste Ball in der Oedinger Sporthalle über die Platte sausen. Hoffentlich hat die Mannschaft die knappe 4:6 Niederlage gegen Oedingen II verdaut und man hält sich an die Drittvertretung der Oedinger schadlos. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg.