ASCLogo Dunkelgruen h160px

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpgMit der erwarteten Niederlage in die neue Saison 2023/24 gestartet

Durch die Zusammenlegung der verschiedenen KreisverbÀnde in die Bezirksklasse wurden auch neue Staffeln gebildet. Hier hat der ASC eine schwere Gruppe zugelost bekommen und sofort am ersten Spieltag musste man zu einem der TitelanwÀrter reisen. Die Stadlohner sind eine Hochburg im Tischtennissport, das zeigt auch, dass in der 5. Mannschaft, gegen die es zu spielen galt, Spieler mit 1.300 QTTR Punkten (ASC-Spieler um die 1000) spielen.

Es war von vornherein klar, dass hier nichts fĂŒr den ASC zu holen war. Das Spiel ging mit 8:2 verloren, war aber nicht so deutlich im Spielgeschehen wie das Ergebnis es vermuten lĂ€sst. Von den 10 Partien wurden sechs im 4. und eine im 5. Satz entschieden.

Thomas BrĂŒggemann und Tuncer Cetinkaya verloren ihr Doppel (3:1) und konnten auch keines ihrer Einzel nach Hause bringen. Hierbei verbuchte Thomas jeweils einen Satzgewinn, Tuncer war immer knapp dran, aber den Schlusspunkt setzte immer der Gegner.

FĂŒr die beiden Spielgewinne waren im unteren Paarkreuz Ludger Berger und Timus Ruslan verantwortlich. Das Doppel verloren sie zudem knapp im 5.Satz. Jeder konnte aber eins ihrer beiden Einzel gewinnen. Bei Ludger Berger kann man sehen, was Trainingsfleiß bewirken kann. FĂŒr sein zweites Jahr im Meisterschaftszirkus hat er eine enorme Steigerung zu verzeichnen.

Am nĂ€chsten Sonntag kommt nun die Vertretung aus AlstĂ€tte nach Schöppingen. Auch hier gehen HochkarĂ€ter an den Start und die heimische Mannschaft hofft, dass sie trotzdem fĂŒr den ersten Punkt in dieser Saison sorgen kann. Ob es geklappt hat, erfahrt ihr in der nĂ€chsten Woche an dieser Stelle.