ASCLogo Dunkelgruen h160px

http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg Geht doch……

Endlich geschafft! Der TuS Stenern konnte am Donnerstag mit 8:2 besiegt werden und der erste Sieg in der RĂĽckrunde war damit perfekt.

Der Anfang der Partie verlief schon sehr verheißungsvoll. Beide Doppel konnten gewonnen werden. Brüggemann/Cetinkaya hatten wenig Mühe und gewannen mit 3:0. Berger/Timus hatten da schon mehr Arbeit zu verrichten. Sie mussten in den 5. Satz, gewannen diesen aber mit 11:2 sehr souverän.

Klaus Beuker findet in der Rückrunde noch nicht zu seinem Spiel. Er musste beide Einzel abgeben. Somit wären die beiden verlorenen Spiele schon mal erzählt. Seine Mannschaftskollegen machten das schon viel besser. Thomas Brüggemann hatte bei einem seiner Spiele über die volle Distanz zu gehen. Er gewann hierbei die ersten beiden Sätze und schien als klarer Sieger von der Platte zu gehen. Im Unterbewusstsein hat er dann wohl einen Gang heruntergeschaltet und das nutzte seine Gegnerin und glich aus. Zum Glück besann er sich im 5. Satz und hielt hier mit 11:3 die Oberhand. Bei seinem zweiten Einzel zog er sein Spiel konsequent durch und am Ende hieß es 3:0 für ihn.

Im unteren Paarkreuz spielte Tuncer Cetinkaya gewohnt auf und gewann beide Einzel mit 3:0 Sätzen. Ludger Berger spielte in den letzten Partien etwas unglücklich. Diesmal merkte man es ihm an, dass er unbedingt gewinnen wollte. Dieses Vorhaben setzte er gekonnt um. Das eine Spiel ging mit 3:1 Sätzen an ihn. Das zweite Spiel konnte er sogar mit 3:0 für sich entscheiden.

Billerbeck – ASC Schöppingen 5:5 

Am Samstag ging es dann in die Billerbecker Domstadt. Hier war der Gastgeber leicht favorisiert.

Bei den Doppeln teilte man sich die Punkte. Ein Glück, dass wir Thomas und Tuncer haben. Sie konnten sich mit 3:1 Sätzen behaupten. Klaus und Ludger mussten in eine unglückliche 5.-Satz-Niederlage einwilligen. Die letzten drei Punkte beim 11:7 waren alles Kantenbälle.

Klaus seine negative Serie in den Einzeln sollte leider anhalten. Er zeigte zwar eine gute Leistung, aber das Matchglück ist im Moment nicht auf seiner Seite. Wieder musste er eine 5.-Satz Niederlage akzeptieren. Gegen die Nr. 1 verlor er in drei Sätzen, wobei der erste Satz mit 17:15 äußerst ärgerlich mit einem Kantenball an den Gegner ging. Die zweite Partie ging in den fünften Satz und da konnte sich die junge Dame aus Billerbeck durchsetzen.

Thomas hat einen Lauf. Beide Gegner hatten keine Chance und die Verzweiflung stand ihnen ins Gesicht geschrieben. Somit hat Thomas eine RĂĽckrundenbilanz von 9:1 Spielen aufzuweisen. GlĂĽckwunsch dazu.

Tuncer wollte seinem Doppelpartner Thomas nicht nachstehen und gewann seine beiden Einzel. Dabei zeigte er mal wieder seine Nervenstärke. In einem Spiel musste er über fünf Sätze gehen, hatte sogar einen Matchball gegen sich, gewann letztlich aber mit 13:11.

Ludger Berger konnte den Erfolg von Donnerstag nicht wiederholen. Er verlor beide Einzel, zeigte aber trotzdem eine gute Leistung. So ging man aus dieser Woche mit 5 Punkten aus den Spielen und belegt nun einen guten fünften Platz. Am Sonntag reist dann der Gegner aus Heiden an. Hier will Klaus unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Gerne könnt ihr ihm dabei zuschauen oder selber spielen.

Adresse: Arena am Berg – Anschlagszeit 10.00 Uhr.