ASCLogo Dunkelgruen h160px

Mit Zitterhand zum Zittersieg

Am letzten Sonntag fuhr unsere Mannschaft im 1. Meisterschaftsspiel der Saison 2015/16 mit 6:4 den erhofften Sieg gegen die Mannschaft aus Sythen ein. 

Da die nominelle Nr. 1 der Schöppinger, Hans Reinermann, fĂŒr lĂ€ngere Zeit verletzungsbedingt ausfĂ€llt, mussten alle Spieler in der Rangliste aufrĂŒcken. Ebenso mussten die Doppel neu zusammengestellt werden. Unter diesen UmstĂ€nden ging man mit einem flauen GefĂŒhl in die erste Partie.

Doch konnten beide Doppel, Bliem/Beuker (3:1) und Overhage/Elling (3:0) ĂŒberzeugen und gewannen ihre Spiele. Somit ging man mit einem 2:0 in die anstehenden Einzel.

Im oberen Paarkreuz punktete dann die neue Nr. 1 der Schöppinger, Markus Bliem, in seinem 1. Einzel (3:1). Die klare 3:0 FĂŒhrung sollte eigentlich beruhigend auf die Schöppinger wirken, aber es kam anders.

 

Klaus Beuker verlor sein Einzel nach gut gefĂŒhrtem 1.Satz (11:7) mit 3:1, ebenso musste Hermann Elling sein Spiel (1:3) abgeben. Nur Hubert Overhage konnte in der ersten Runde ĂŒberzeugen und schlug seinen Gegner mit 3:0 SĂ€tzen. Damit war man beim Zwischenstand von 4:2 angelangt.

Eigentlich sollte es nach dem 2. Spiel von Markus Bliem 5:2 fĂŒr die Schöppinger stehen, aber leider verlor er sein Einzel gegen die Nr. 1 der Sythener mit 3:1 und der Gegner kam auf 4:3 heran. Gegen die Nr. 2 der Sythener lag Klaus Beuker bereits mit 2:0 SĂ€tzen vorne musste dann jedoch den Satzausgleich hinnehmen. Im 5.Satz hatten beide Akteure die sogenannte „Zitterhand“ und die FĂŒhrung wechselte stĂ€ndig. Zum Schluss fing sich dann Klaus Beuker und siegte mit 11:8. Mit diesem Sieg hatte Schöppingen bereits 5 Punkte und ein Unentschieden war vor den beiden Abschlusseinzel erreicht. Im unteren Paarkreuz verlor Hubert Overhage sein Spiel (0:3) und dadurch durfte Hermann Elling sich die Krone als Matchwinner aufsetzten. Er bezwang seinen Gegner souverĂ€n in 3 SĂ€tzen.

Dieser 6:4 Sieg sollte allen eingesetzten Akteuren Auftrieb fĂŒr die nĂ€chsten Begegnungen geben, da jeder von ihnen 2 Spiele zum Gesamtsieg beigetragen hat.