ASCLogo Dunkelgruen h160px

Der ASC musste sich im letzten Heimspiel zum Saisonabschluss gegen den SC Reken mit 0:2 geschlagen geben.
Nach dem verlorenen Hinspiel in Reken (0:6) war fĂŒr die Hausherren in der letzten Schicht einiger Spieler Wiedergutmachung angesagt.

Der ASC startete entsprechend mutig in die Partie und erspielte sich einige Chancen. Die beste hatte Kevin Botella in der 20. Minute als dieser in einer eins gegen eins Situation mit dem gegnerischen Torwart nur knapp den Kasten der Rekener verfehlte.
Jener Botella war es allerdings auch, der in der 33. Minute den Ball am eigenen Strafraum verlor, dass Marius Maas zum Halbzeitstand von 0:1 vollenden konnte.

Die zweite Halbzeit begann ebenfalls sehr Mutig seitens der Gastgeber, die das MatchglĂŒck an diesem Tag jedoch nicht auf ihrer Seite hatten.
Das bestĂ€tige der Treffer des eingewechselten Luca KnĂŒver in Minute 67, der Folge eines Konters der GĂ€ste war.
Das Rekener Tor hatte zur Folge, dass der ASC aufrĂŒckte und RĂ€ume aufgemachte. Mit Ausnahme einer Großchance des SC, die Felix Biefel in der 80. Minute von der Linie kratzen konnte war die Schlussphase nur von Halbchancen gezeichnet.
Das eigentliche Highlight des Spiels fand statt als der langjÀhrige KapitÀn und Co-Trainer Nils Kröger vor heimischer Kulisse in der 90. Minute ausgewechselt und entsprechen gefeiert wurde.

Neben Nils Kröger verlassen ebenfalls Antonius Alfert, Benedikt Naber, Andreas Neumann und Max Sunke die Mannschaft von Spielertrainer Rafael Figueiredo zur Saison 2023/2024.
Diese wird der ASC durch die Saison 2022/2023 weiterhin in der Bezirksliga angehen. Am Ende stehen nĂ€mlich 40 Punkte durch zwölf Siege, vier Remis und 15 Niederlagen in der Bilanz der GrĂŒn-Weißen.