ASCLogo Dunkelgruen h160px

Nachdem fĂŒr die Damen II des ASC 3 Punkte sicher waren, da der SV Borussia Darup das letzte Spiel abgesagt hatte, trafen die Damen des ASC Schöppingen und SF Ammeloe am Sonntag in einem mit Spannung erwarteten Fußballspiel in Ammeloe aufeinander.

Die Partie begann intensiv, und bereits in der 3. Minute hatten wir eine vielversprechende Torchance. Melina Ribbers, setzte sich durch, konnte jedoch den Ball nicht im Netz unterbringen.

In der 8. Minute konterte Ammeloe mit einer gefÀhrlichen Torchance, als ein Spieler einen prÀzisen Schuss abgab. Doch Laura Finnah, zeigte ihre Klasse und hielt den Ball sicher.

Die 12. Minute brachte erneut eine Torchance fĂŒr uns Schöppinger Damen, dieses Mal durch Sophie Lukic. Doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor.

Die Anfangsminuten waren sehr ausgeglichen, und wir zeigten Wachsamkeit und Entschlossenheit.

In der 32. Minute setzte Simone Otten ein Ausrufezeichen, indem sie den Ball ĂŒber den TorhĂŒter von Ammeloe lupfte und das 1:0 erzielte, was die FĂŒhrung fĂŒr den ASC Schöppingen bedeutete.

Wir schienen das Spiel unter Kontrolle zu haben und mit einer knappen FĂŒhrung ging es in die Halbzeitpause.

In den Minuten 54 und 55 erzielte die Heimmannschaft zwei schnelle Tore, wodurch sie die FĂŒhrung ĂŒbernahmen.

Die Abstimmung und Kommunikation in der Mannschaft ließ nach.

In der 68. Minute erzielten die Damen des SF Ammeloe nach einer Ecke das 3:1

In der 72. Minute gelang Ammeloe ein weiteres Tor, und der Spielstand lautete nun 4:1 zugunsten der Heimmannschaft.

Der Schiedsrichter pfiff in der 90. Minute das Spiel ab, und Ammeloe gewann mit 4:1 gegen den ASC Schöppingen.

Es war ein intensives Spiel, das zunĂ€chst vielversprechend fĂŒr unsere Schöppinger Damen begann, aber letztendlich durch eine starke Leistung von Ammeloe gekippt wurde. Trotz guter erster Halbzeit fuhren wir ohne weitere 3 Punkte nach Hause.