ASCLogo Dunkelgruen h160px

In einem packenden Duell zwischen Saxonia MĂŒnster und dem ASC Schöppingen zeigte sich die Mannschaft aus Schöppingen kĂ€mpferisch, trotz anfĂ€nglicher Schwierigkeiten. Auf dem Rasenplatz fanden sie zunĂ€chst nicht gut ins Spiel und gerieten durch unnötige Fehler schnell mit 2:0 in RĂŒckstand gegen die Gastgeber aus MĂŒnster. Doch Schöppingen ließ sich nicht entmutigen und zeigte vereinzelt gute SpielzĂŒge, die in der 39. Minute belohnt wurden, als Julia S. den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Mit diesem RĂŒckstand ging es in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit kĂ€mpfte sich Schöppingen weiterhin gegen die stark auftretende Mannschaft aus MĂŒnster. Trotz Problemen im Zweikampf und dem schnellen Anlaufen von Saxonia, gelang es Schöppingen, das Spiel zu kontrollieren. Jana E. erzielte in der 66. Minute den erlösenden Ausgleichstreffer, nachdem eine starke Ecke knapp am Tor vorbeiging. Ein Abseitstor durch Antonia N. nach einem schönen Spielzug von Sarah wurde jedoch nicht anerkannt.
In der 81. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, nachdem Saxonia sich durch ein Handspiel strafbar gemacht hatte. Nele B. verwandelte souverĂ€n und brachte Schöppingen damit erstmals in FĂŒhrung. Von diesem Moment an zeigte Schöppingen eine beeindruckende Leistung und dominierte das Spielgeschehen. In der 90. Minute setzte Sarah B. mit einem herausragenden Alleingang den Schlusspunkt und erhöhte auf 4:2 fĂŒr Schöppingen.
Mit einer beeindruckenden Aufholjagd und einer starken Teamleistung sicherte sich der ASC Schöppingen somit einen verdienten Sieg gegen Saxonia MĂŒnster und unterstrich dabei die verdiente Meisterschaft in der Liga.