ASCLogo Dunkelgruen h160px

Am 2. Spieltag waren wir zu Gast bei den Aufsteigerinnen aus Steinbeck. Im Hinblick auf die vergangene Saison waren die Gegnerinnen zunĂ€chst nicht zu unterschĂ€tzen, sie hatten ĂŒber 100 Tore erzielt und lediglich 4 Gegentreffer einstecken mĂŒssen.

Entsprechend gingen wir etwas nervös in die erste Halbzeit. Diese NervositĂ€t legte sich jedoch bereits nach wenigen Minuten. Wir kamen sehr gut in die Partie und konnten das Spiel klar dominieren, die Abwehr musste in den ersten 20 Minuten ausnahmslos zum Verteilen von BĂ€llen agieren. In der 6. Und 16. Minute konnten wir bereits durch Sarah Bunnefeld und Jana Eickhoff in FĂŒhrung gehen. Nach der 20. Minute kamen die Gegnerinnen zwar besser ins Spiel und machten uns zusehends das Leben schwer, konnten einen Ausbau unserer FĂŒhrung aber nicht verhindern. In der 28. Und 44. Minute bauten wir unsere FĂŒhrung aus.

Nach dem Seitenwechsel mussten wir dann nach einer guten Freistoßkombination das 1:4 einstecken. Dies sollte uns aber nicht beirren. In der 60. Minute erhöhten wir auf 1:5. Vier Minuten vor Schluss wurde nach einem Handspiel unsererseits ein 11er gepfiffen, den die Gegnerinnen verwandelten. Trotz Ă€rgerlicher Gegentreffer war das Endergebnis sehr klar: 2:8 und 3 Punkte fĂŒr uns.

Am nÀchsten Sonntag empfangen wir um 13:15 Uhr die zweite Damenmannschaft der Hauenhorsterinnen.