ASCLogo Dunkelgruen h160px

Am 29.05.2022 bestritten wir das zweitletzte Spiel der Saison gegen die SG Heek/ Oldenburg. Bereits kurz vor Anstoß stand fest, dass wir nach dem Spiel Meister sein werden, sofern wir gewinnen, da VorwĂ€rts Epe bei GW HausdĂŒlmen verloren hatte. Diese Tatsache motivierte natĂŒrlich umso mehr drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Jedoch mussten wir uns auch darĂŒber bewusst sein, dass die Heekerinnen versuchen wĂŒrden, mindestens ein Unentschieden zu erkĂ€mpfen, da sie sich im Abstiegskampf befinden.


Von Anfang an konnten wir das Spiel klar dominieren und machten verdient durch Julia Schmitz das 1:0 in der neunten Minute. Acht Minuten spĂ€ter erhöhte Lea Vinkelau dann auf 2:0 fĂŒr uns. Insgesamt lĂ€sst sich sagen, dass 90 Prozent des Spiels in der SpielfeldhĂ€lfte der Heekerinnen abspielten und wir ganz klar ĂŒberlegen waren. In der 21., 35. Und 40. Minute traf Sarah Bunnefeld fĂŒr uns und erhöhte somit auf 5:0 fĂŒr uns. In der ersten Halbzeit gelang es den Heekerinnen lediglich zweimal einen Angriff auf unser Tor zu starten, was vor allem unserer starken Defensive und hoher Laufbereitschaft von allen zu verdanken war. Dies ermöglichte den Heekerinnen kaum eine Schnitte.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas hitziger und von Seiten der Heekerinnen gefĂ€hrlicher, da sie umgestellt hatten und etwas offensiver agierten. Dagegen prĂ€sentierten wir uns weniger laufbereit und mussten uns an das Spiel gewöhnen. Deswegen mussten wir nach dem 6:0 durch Sarah Bunnefeld in der 48. Minute eine Minute spĂ€ter das 6:1 einstecken. Auch in der 56. Und 70. Minute konnte Sarah Bunnefeld fĂŒr uns treffen, womit sie den 50 Saisontoren gefĂ€hrlich nahekommt. Leider erzielten die Heekerinnen durch einen Elfer nach einem Foul unserer Abwehr das 2:8, was aber die drei Punkte fĂŒr uns nicht gefĂ€hrden sollte. Nach Abpfiff hieß es dann 8:2 fĂŒr den ASC, drei Punkte auf unserem Konto und noch viel wichtiger: der Meistertitel ist in der Tasche.