Frauen KL A: Gronau 2 vs. Schöppingen

Die Damen des ASC Schöppingen liefen am heutigen Sonntag gegen Gronau auf.  Das letzte Saisonspiel sollte für Selbstvertrauen gesorgen haben und als Vorlage für dieses Spiel dienen, auch wenn der Gegner stärker eingeschätzt wurde. Und so kam es, denn schon in der 5. Minute traf Gronau direkt nach einem Eckstoß. Doch dadurch ließen sich die Grün-Weißen nicht verunsichern und kämpften sich zurück. Nach einer Ecke hatten fünf Spielerinnen die Chance, den Ausgleich zu erzielen, doch keine traf. In der 15. Minute war es dann aber soweit: M.Berke brachte den generischen Torhüter so dermaßen in Bedrängnis, dass sie den Ball eroberte und zum 1:1 traf. Das Spiel war wirklich auf Augenhöhe und J.Halsbenning hielt das eine und andere Mal die ASC Damen im Spiel.

Frauen KL A: Wessum 2 vs Schöppingen

Die Damen des ASC Schöppingen hatten direkt am Anfang der Saison einen schweren Start. Es wartete die zweite Mannschaft der Union Wessum auf sie. Ziemlich zu Anfang der Partie klärten die ASC Damen zwei Ecken auf der Torlinie. Auch ansonsten hatten die Wessumerinnen mehr Chancen. Dann war es aber N.Ribbers, die durch einen Traumpass von D. Lehnker den Ball im Tor der Union versenkte. Schöppingen war am Drücker, ließ jedoch die ein oder andere Chance aus und so ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit.

Frauen KL A: Hiddingsel vs. Schöppingen

Am heutigen zweiten Spieltag der Saison 2018/2019 gastierten die Damen aus Schöppingen bei der SG Hiddingsel/Rorup.

Zu Beginn beherrschten die Grün-Weißen das Spiel. Doch die Schüsse von M. Ribbers(7.) und M. Berke(11.) bleiben ohne Erfolg. So gelingt es den Gastgeberinnen in der 12. Minute durch einen langen Ball in die Sturmspitze, der ins Tor kullert, in Führung zu gehen.

Die Schöppingerinnen zeigen sich durch diesen überraschenden Treffer verunsichert. Hiddingsel weiß dies zu nutzen und kann in der 32. Spielminute die Führung ausbauen. Die Damen des ASC versuchen noch einmal ins Spiel zu kommen. Doch auch ein Freistoß in der 33. Minute kann die Mannschaft nicht für sich nutzen. Schließlich ist es Stürmerin M. Berke, die in der 38. Minute nach einer Flanke von V. Hüntemann den Ball ins Netz befördert. Der Torhüterin der Gastgeberinnen war der Ball durch die Hände gerutscht. Kurz vor der Halbzeit hat Schöppingen nach einer Ecke erneut eine gute Chance. Doch diesmal ist die gegnerische Torfrau zur Stelle. So geht es mit einem 2:1 in die Pause.

Aus der Halbzeitpause kommen die Gäste konzentrierter und mutiger zurück. Wieder ist es M. Berke, die einen Abpraller der Torfrau sicher verwandeln kann(49.).

Jetzt sind die ASC Damen zurück im Spiel und können sich weitere Chancen erspielen, die jedoch erfolglos bleiben. Die Gastgeberinnen zeigen sich effizienter in der Chancenverwertung und erzielen in der 63. Spielminute nach einer Flanke per Kopf das 3:2. Die Vechte-Damen scheinen das Spiel nun aufgegeben zu haben. Viel zu einfach gelingt auch der nächste Treffer der SG Hiddingsel ins kurze Eck(67.).

Zum Schluss versuchen die Schöppingerinnen noch einmal den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die guten Flanken von V. Hüntemann erreichen keine Mitspielerin. So bleibt es beim Ergebnis von 4:2. Am kommenden Sonntag treffen die Damen des ASC dann auf den SV Westfalia Osterwick.

 

Frauen KL A: Schöppingen gegen Osterwick

Bei den warmen Temperaturen empfingen die Damen des ASC Schöppingen am letzten Spieltag der Saison die Mannschaft des SV Westfalia Osterwick.

Gleich zu Beginn beherrschten die Gastgeberinnen das Spiel. Für sie galt es den dritten Tabellenplatz zu verteidigen, während Osterwick nichts zu verlieren hatte und daher die Aufstellung gelost hatte. So bot sich den Schöppingerinnen viel Raum für ihr tolles Offensivspiel. J. Schmitz und M. Vering scheiterten zunächst aber an der gegnerischen Torfrau. J. Wigger (geb. Höping) schlug in der 9. und 10. Spielminute dann jedoch gleich doppelt zu, und brachte ihrer Mannschaft damit schnell die 2:0 Führung ein.

Frauen KL A: Wessum vs Schöppingen

Nach drei Siegen in Folge gelang es den Damen aus Schöppingen bei der SV Union Wessum 2 nicht, Tabellenplatz drei zu sichern.

Der 25. Spieltag endete mit einem 3:1 für die Heimmannschaft. Die Gäste aus Schöppingen kamen nur mühsam ins Spiel, vorallem aufgrund der hochstehenden Gegner. In der 17. und 18. Minute hat J. Schmitz, sowie J. Thüner mit einem Kopfball, gute Chancen.

Doch rund zehn Minuten später steht es durch Schöppinger Unklarheit und einem "Gewusel" im eigenen Sechzehner 1:0 für Wessum. Bis zur Halbzeit hat nochmals J. Schmitz eine Möglichkeit. Der Ball tippte auf und ging doch noch knapp über das Tor (32.). Ansonsten kamen weder Schöppingen noch die Gegner zu spannenden Chancen.

Frauen KL A: VfB Alstätte vs ASC Schöppingen

Am heutigen 23. Spieltag gastierten die Vechte-Damen auf Alstätter Rasen. Die eher schlechten Platzbedingungen sowie Sonne erschwerten das Spiel. Nach gut sechs Minuten kam Schöppingen endlich ins Spiel. Sowohl Spielführerin L. Beuker als auch Stürmerin J. Schmitz haben ihre Chancen. In der 17. Minute wird Alstätte erstmals energischer, ein Torschuss aus kurzer Distanz geht aber weit über das Tor von J. Halsbenning. Daraufhin hat Schöppingen nochmal eine gute Gelegenheit, doch die VfB Torhüterin kann mehrmals parieren. Nach Schöppinger Ungenauigkeit im eigenen Strafraum kann Alstätte in Führung gehen (27.). Rund zehn Minuten später gelingt dem ASC der Ausgleich. N. Epping steckt durch auf J. Wigger (Höping), die dann den Ball rein schieben kann.

Frauen KL A: Schöppingen vs Ellewick

Bei den heutigen warmen Temperaturen setzten sich die Damen des ASC Schöppingen zuhause mit einem 4:0 gegen die Gäste aus Ellewick durch.

Dabei waren die Gastgeberinnen zunächst nicht gut ins Spiel gekommen und die Mannschaft aus Ellewick konnte einige Chancen kreieren, die die Schöppinger Torfrau oder Abwehr jedoch klären konnten.

Nur langsam finden die Grün-Weißen ins Spiel, doch in der 12. Spielminute kommt J. Wigger (geb. Höping) zum Schuss, aber eine gegnerische Abwehrspielerin kann auf der Linie klären. In der darauffolgenden Minute kann sich die Heimmannschaft dann eine Ecke herausspielen, die J. Schmitz direkt verwandeln kann.

So führen die Schöppingerinnen in der 13. Spielminute eher überraschend mit 1:0. Diese Führung scheint den Vechte-Damen mehr Selbstvertrauen zu geben, sie setzen nun mehr offensive Akzente. So köpft D. Lehnker nach einer Ecke, die erneut toll von J, Schmitz geschossen wurde, zum 2:0 ein (16.).

Die Gastgeberinnen schaffen es jetzt nicht nur bei Standards sondern auch im Spiel ihr Können zu zeigen. J. Wigger versucht es dann in der 27. Minute mit einem Schuss, doch die Ellewicker Torfrau hält und lässt abprallen. Sofort ist J. Thüner zur Stelle und verwandelt zum 3:0.

Es folgen weitere gute Chancen der Schöppingerinnen, die stets an der gegnerischen Torfrau scheitern oder aber das Tor nur knapp verfehlen. So geht es mit dem 3:0 in die Halbzeitpause.

Frauen KL A: ASC Schöppingen vs SpVgg Vreden

Am heutigen frühlingshaften Sonntag empfingen die Damen des ASC Schöppingen die SpVgg Vreden.

Die Gastgeberinnen kamen nicht gut ins Spiel, es mangelte an Konzentration und Struktur auf dem Platz. Die bittere Niederlage von Freitag schien ihnen noch in den Knochen zu stecken. Vreden kann dadurch offensiv mehr leisten und erkämpft sich in der 20. Spielminute einen Elfmeter, den sie auch verwandeln können.

Die ASC Damen finden dann aber immer besser ins Spiel zurück und können Chancen kreieren. Nach einer guten Ecke von J. Schmitz kann die Vredener Abwehr jedoch klären.

D. Lehnker bringt dann einen Freistoß direkt vors Tor, doch ihre Mitspielerinnen scheitern bei drei Schüssen auf das Tor entweder an der gegnerischen Torfrau oder der Abwehrspielerin, die zweimal auf der Linie klären kann. Kurz vor der Halbzeit können auch die Gäste eine Ecke nochmal knapp vors Tor bringen, aber der nachfolgende Kopfball gerät zu hoch. So geht es mit einem 0:1 in die Pause.

Frauen KL A: ASC Schöppingen vs Fortuna Gronau II

Am heutigen 22, Spieltag empfingen die Damen des ASC Schöppingen die Spielerinnen der zweiten Mannschaft von Fortuna Gronau.

Die Gastgeberinnen kontrollieren gleich zu Beginn das Spiel, doch mangelt es an vielversprechenden Offensivaktionen. So schießen sowohl J. Thüner (1.) als auch L. Beuker (16.) den Ball über das Tor. Nach einem Konter in der 38. Spielminute hält ASC Torhüterin J. Halsbenning jedoch stark, sodass die Inkonsequenz der Schöppingerinnen nicht bestraft wird.

Das Spiel verflacht dann, somit geht es ohne Tore in die Halbzeitpause.

Die zweiten 45 Minuten starten direkt besser für die Vechte-Damen. Nach einer tollen Ecke von J. Schmitz, kann N. Ribbers den Ball in das Tor befördern(46.) Die Führung hat das Spiel der Schöppingerinnen bestärkt, sodass die Mannschaft aus Gronau ihre eigene Hälfte kaum verlassen kann.

Schüsse von M. Ribbers (50.) und N. Ribbers(55.) kann die Torhüterin der Gäste jedoch parieren. In der 65. Spielminute versucht es V. Hüntemann dann mit einem Distanzschuss, den die gegnerische Torfrau lediglich abprallen lassen kann. So erzielt N. Ribbers dann das 2:0. Auch nach der nächsten Ecke ist diese wieder zur Stelle, doch die Torhüterin kann den Ball über das Tor lenken, sodass eine weitere Standardsituation folgt. J. Schmitz bringt den Ball wieder so brandgefährlich vor das Tor, dass eine Gronauer Spielerin ein Eigentor hinnehmen muss(69.).

In der 71. Minute erspielen sich die Gäste noch eine gute Chance, doch V. Hüntemann kann auf der Linie klären, bevor Torfrau J. Halsbenning den Ball letztendlich festhält. Auch in den letzten Spielminute zeigen die Frauen des ASC weiter ihr Können, doch es bleibt bei tollen Chancen und somit auch beim 3:0.

Am kommenden Spieltag muss die Mannschaft aus Schöppingen in Alstätte antreten.

Frauen KL A: Lüdinghausen vs Schöppingen

Am gestrigen Sonntag gastierten die Damen aus Schöppingen bei der Union Lüdinghausen.

Schon in der fünften Spielminute kann Union nach einer Ecke die Führung einnehmen. Doch der Torjubel hält nicht lange an, als J. Schmitz mit einem Distanzschuss zum Ausgleich trifft (7.). Nach anfänglicher Unkonzetriertheit ist der ASC gut im Spiel und kann rund vier Minuten später in die 1:2 Führung gehen (N. Epping).

Danach folgen noch Torchancen von M. Ribbers und Stürmerin J. Schmitz, die allerdings am gegnerischen Tor vorbeigehen.

In der zweiten Hälfte der Partie ist zunächst Lüdinghausen die offensivere Mannschaft, doch Schöppingen kann einen Freistoß sowie diverse Angriffe abwehren. Ab der 60. Spielminute rafft sich Schöppingen langsam wieder auf. Ein Schuss aus der Entfernung von M. Ribbers geht an die Latte.