Am Mittwoch traf die erste Damen des ASC Schöppingen auf die Reserve von VfL DJk Billerbeck 3. Der ASC dominierte dauerhaft das Spiel, konnte nur zunächst seine Torchancen nicht genug nutzen. Schon in der 40. Sekunde lag Höping der Führungstreffer auf dem Fuß, der das Tor jedoch knapp verfehlte. Nach weiteren Torchancen der Vechte-Städter konnte auch Billerbeck sich einen Freistoß und eine Tormöglichkeit erkämpfen, die jedoch ebenfalls nicht genutzt wurde. In der 34. Minute schoss Schmitz eine perfekte Ecke auf die frei stehende N. Ribbers, die den ASC mit dem Kopf voran in Führung brachte.

 Frauen Kreisliga A Ahaus/Coesfeld

19. Spieltag

Logo ASC Logo Eintr Ahaus

ASC - SV Eintracht Ahaus

0:2 (0:1)

Am Sonntag traf die 1. Damen des ASC Schöppingen auf den Tabellenführer Eintracht Ahaus. Der Rückblick auf die Hinrunde versprach nichts Gutes, doch das Gegenteil wollte der ASC beweisen; mit Erfolg. In einem ziemlich ausgeglichenen Spiel erkämpften sich beide Mannschaften mehrere Torchancen, die aber oft unverwertet blieben. Die erste gute Chance bekam Höping in der 3. Minute, jedoch konnte sie keine frühzeitige Führung für den ASC einleiten.

Neuer Plan: Auch auswärts 3 Punkte holen! Mit dieser Einstellung geht die 1. Damen des ASC Schöppingen in die Partie gegen Wessum 2. Dafür braucht man Einsatz, Wille und viel Laufbereitschaft - Schöppingen ist bereit genau das abzuliefern. In einem ziemlich ausgeglichenen Spiel kommt der ASC oft zu Torchancen und kann auch hinten einige von Wessum verhindern. Schon zu Beginn pariert Torfrau Halsbenning perfekt und bewahrt den ASC vor einem frühzeitigen Rückstand.

Schöppingen kontert und kann sich fast selbst die Führung erkämpfen. In der 24. Minute schlägt Vering die erste Ecke für die grün-weißen Damen: abgefälscht von Wessums Verteidigerin ergibt sich so das 1:0 für den ASC. Von da an gibt es auf beiden Seiten gute Chancen bis zur Halbzeit, doch keine kommt bis hinter die Torlinie.

Direkt nach der Halbzeit liegt J. Everding das 2:0 auf dem Fuß, was allerdings von Wessums Torfrau geklärt wird. Der Gegenangriff kann kurz vorm Tor von Halsbenning und Epping verteidigt werden. In der 65. Minute die bisher beste Möglichkeit für den Gastgeber: ein Ball unter der Latte, der auf der Torlinie zurück ins Spiel prallt. Was von der Schiedsrichterin korrektermaßen nicht als Tor angesehen wird, sorgt für Diskussionen und eine gelbe Karte auf Wessumer Seite.

ASC Schöppingen vs. SW Holtwick

 

In den ersten 30 Minten des Spiels kassierten die Schöppinger Damen zwei Tore. Trotzdem hielten sie gut dagegen, sodass kurz vor der Halbzeitpause der Anschlusstreffer gelang. Dabei bereiteten S. Otten und A. Naber gut vor und D. Lehnker schoss aus 30m Entfernung aufs Tor. In der zweiten Halbzeit kämpfen die Schöppingerinnen sich wieder zurück und es ergaben sich mehrere Torchancen, jedoch blieben sie erfolgslos. Wenige Minten vor dem Abpfiff wurde es nochmal spannend.

Das Vorhaben, die Serie zu erweitern, die Heimspiele nie zu verlieren, missglückt der ersten Damen des ASC Schöppingen heute zum ersten Mal in dieser Saison. Obwohl der ASC die ganze Zeit die Spielbestimmendere Mannschaft ist, schafft er es nicht die Torchancen zu verwandeln. In der 21. Minute bekommt Epping durch Höping eine gute Möglichkeit, die jedoch nicht verwandelt werden kann. Auch die weiteren Torchancen der grün-weißen Damen kommen nicht hinter den Torwart.

FC Epe vs ASC Schöppingen 2

 

Am Sonntag morgen besuchten die Schöppinger Damen den FC Epe. In der ersten Halbzeit haben die Schöppinger Damen gute Torchancen herausgespielt, jedoch blieben diese erfolglos. Des Weiteresn sind die Schöppingerinnen überwiegend im Ballbesitz und das Spiel finden hauptsächlich in der gegnerischen Hälfe statt. Zur Halbzeit stand es 0:1 für die Eperanerinnen.

In der zweiten Halbzeit spielen die Schöppinger Damen mit einer Person weniger weiter. Dabei lassen sie sich tief in die eigene Hälfe zuruückdrängen. Durch eine Flanke von D. Lehnker gelang B. Bense das Ausgleichstor 1:1. Auch in der zweiten Halbzeit mit Unterzahl erspielten die Schöppingerinnen weitere Torchancen, jedoch ohne erfolgreichen Torabschluss.

Die Schöppinger Damen fuhren ein Punkt nach Hause.

Am 16. Spieltag geht die 1. Damen des ASC Schöppingen ins Spiel gegen TSG Dülmen vor allem mit einem Ziel vor Augen: endlich wieder 3 Punkte auswärts holen. Die erste perfekte Chance für den ASC verschießt Epping in der 5. Minute. Auch 4 Minuten später fällt der Führungstreffer nicht. Schöppingen erkämpft sich aber dann, trotz sehr schlechten Platzverhältnissen, erneut Torchancen, die Höping in der 16. und 23. Minute brilliant verwandelt.

Dülmen versucht in der 38, Minute dann den Konter, der allerdings schlecht verwertet wird. Die darauf folgende Ecke führt mit Glück für die TSG zum Eigentor. Doch dadurch lässt sich Schöppingen nicht erschüttern und antwortet mit dem nächsten Torerfolg erneut durch Höping und geht mit einer 3:1 Führung in die Halbzeitpause.

Am Donnerstag steht die erste Damen des ASC Schöppingen in der nächsten Pokalrunde der Reserve von Darfeld 1 gegenüber. Schöppingen beginnt stark gegen den Gegner der höheren Liga und verteidigt Anfriffe Darfelderseits gut. In der 13. und und folgenden Minuten pariert Torfrau Halsbenning ausgezeichnet und bewahrt den ASC vor einem frühzeitigen Gegentreffer. Auch Epping muss einmal kurz vor knapp im 1 gegen 1 klären. Aber auch solche Situationen bringen die grün-weißen Damen nicht aus der Ruhe.

Der ASC kontert mehrmals und kommt in der 21. Minute sogar fast zum Torerfolg. Schon zwei Minuten die nächste gute Chance für Schöppingen, doch auch diese kann nicht richtig verwandelt werden. Bis zur Halbzeit sieht man eine sehr starke Schöppinger Mannschaft, die gut gegen ihren Gegner steht, Gegenangriffe verteidigt und auch selbst zu Kontern kommt. In der letzten Minute der ersten Halbzeit ist wird letzte Chance für den ASC allerdings wieder knapp nicht verwertet.

Im ersten Spiel der Rückrunde zeigt sich die 1. Damen des ASC Schöppingen von der komplett anderen Seite als im Nachholspiel die Woche davor. Nach den ersten 5 Minuten der Findungsphase, zeigt Schöppingen sofort, wie gut sie ins Spiel rein kommen: Schmitz erkämpft sich den Ball und leitet weiter auf Höping, welche den ASC direkt in Führung bringt. Die grün-weißen Damen lassen Coesfelds Konter nicht lange zu, erhöhen im Gegensatz ihre Führung erneut durch Höping nach Vorarbeit von Thüner auf 2:0.

Schöppingen spielt sein Spiel wie in jedem Heimspiel in dieser Saison: gut und dominant. Auch durch den Gegenangriff lassen sich die Damen nicht irritieren, Torfrau Halsbenning zeigt wie so oft perfektes Zweikampfverhalten. In der 14. Minute jedoch kann der ASC den Anschlusstreffer nicht verhindern. Doch auch davon lassen sich die Schöppingerinnen nicht aus der Ruhe bringen.: weiterhin gibt es super Aktionen nach vorne und klasse Paraden der Abwehr und Torfrau. Kurz vor Schluss kommt es noch einmal zu einer guten Gelegenheit, die jedoch das Tor knapp verfehlt.

Am Sonntag morgen trafen die ASC Damen 2 auf die Ellerwicker Damen. In der ersten Halbzeit kassierten die Schöppingerinnen zwei unglückliche Tore, hielten aber trotzdem gut dagegen und erspielen sich auch einige Chancen. In der zweiten Habzeit erhöhten die Ellewicker bis auf 4:0. Mit diesem Ergebnis trennten sich beide Mannschaften.