http://www.tsg-steinheim.de/departments/tischtennis/images/1390407489_g.jpg Der Anfang ließ mehr erhoffen!

Mit einer knappen 6:4 Niederlage die Heimfahrt aus Bocholt angetreten.

Dabei fing es sehr gut an. Beide Doppel, eigentlich die Achillesferse des Teams, wurden gewonnen. Kurzfristig musste auf Klaus Beuker verzichtet  (muskuläre Probleme) und deshalb die Doppel neu formiert werden. Das erste Doppel wurde somit von Vater und Sohn gespielt. Die Wilkes überzeugten und gewannen das Spiel im fünften Satz mit 11:4.

 

Thomas Brüggemann und Hermann Elling gingen in ihrer Partie auch über die volle Distanz und gewannen den fünften Satz etwas knapper mit 11:8.

Als dann auch noch Alex Wilke gegen die Nr. 1 der Bocholter in einem sehenswerten Match mit 3:1 die Oberhand behielt, stand es 3:0 für die Schöppinger.

Jetzt hat man natürlich mit einem Sieg oder wenigstens einem Unentschieden geliebäugelt. Leider kam es anders, da in den Einzeln nur noch Alex Wilke (3:0) was Zählbares erreichte. Alle anderen Einzel von Hermann Elling, Jens Wilke und Thomas Brüggemann gingen an den Gegner. Jens und Hermann hatten dabei jeweils ein Spiel im fünften Satz verloren. Somit zogen die Bocholter in der Tabelle an Schöppingen vorbei und die Vechtestädter belegen nun den 6.  Platz.

Am Mittwoch tritt man dann zu einem Pokalspiel in Vreden an und am nächsten Sonntag klingt die Hinserie mit dem Heimspiel gegen Krommert aus.