Schönstes Sommerwetter wieder einmal, wenn es hieß „Rund um den Schöppinger Berg“ in diesem Jahr bereits in der 19. Auflage.

301 Teilnehmer hatten sich für die Läufe angemeldet. Allerdings gab es ein paar Ausfälle, so dass 291 Finisher die Ziellinie überschritten. Grund für die enorm gestiegene Teilnehmerzahl die der Volksbank Läufer-CUP 2013/2014 zu dem auch der Schöppinger Volkslauf zählt.

16 Bambinis im Alter von 2 – 4 Jahren starteten das diesjährige Läuferevent um 16:30 Uhr. 300 m waren im Vechte-stadion zu absolvieren. Der vierjährige Friedrich Höping kam im flotten Lauf nach 2:00,2 min. als Erster über die Ziellinie, Frida Köhler folgte nach 2:12,2 min. und Luis Stening erreichte als 3. das Ziel. Die jüngste Teilnehmerin Tilda Tömfeldt aus Stockholm war 2 Jahre alt und erreichte nach 5:17,9 min. das Ziel.

Über die 700 m Strecke gingen 29 kleine Läufer und Läuferinnen. Aeneas Thor Hauf vom Teamlaufen-os.de war nach nur 2:59,8 min. wieder zurück. Er hatte aber davon noch nicht genug – auch auf die 2,5 km-Strecke machte er sich noch einmal auf den Weg als jüngster Teilnehmer. Zweiter über die 700 m wurde Mathias Hillmann in 3:10,1 min., gefolgt von dem 6-jährigen Marvin Bliem. Das erste Mädel, das die 700 m hinter sich gebracht hatte war Ann-Kathrin Everding, die als 4. nach 3:19,7 min über die Ziellinie ging.

Raus aus dem Stadion und durch das Gewerbegebiet führte der Schülerlauf über 2,5 km. 75 Schüler und Schülerinnen gingen an den START. Der TV Epe holte sich hier gleich die ersten 6 Plätze mit seinen schnellen 15-jährigen Schülerinnen: 1. Pauline Meyer, 2. Liliana Kort, 3. Celia Kort und der erste Schüler kam als vierter durch’s Ziel: Lars Epping. Erster Schöppinger Schüler war Janne Groß. Mit seinen 13 Jahren und der bemerkenswerten Zeit von 11:18 min. kam er in der Gesamtwertung als 7. und belegte in seiner Altersklasse den 1. Platz.

Der 5 km-Lauf war ist diesem Jahr ebenfalls sehr beliebt – auch hier über 70 Teilnehmer. Nach nur 17:40,8 min. war Daniel Pugge vom Tus Germania Horstmar zurück. Im Jahr zuvor belegte er den 3. Platz über die 10 km. Der zweite Zieleinläufer war Silvio Nagel vom 1. TTC Münster und Dritter wurde Nils Scheffer. Die erste Frau Julia Große Leusbrock war nach 20:50,1 min. im Ziel, gefolgt von Annika Kortüm in 24:07,3 min. die damit Stadtmeisterin wurde. Älteste Teilnehmerin war die 66jähr. Brigitte Lange vom VfL Ahaus und jüngste Teilnehmer in diesem Lauf Louis Klävers vom Team Falada Borghorst und die 9jährige Dana Bülters, die damit allesamt den 1. Platz in ihrer Altersklasse belegten.

Der Sonderlauf über 7 km, der erst zum 3. Mal angeboten wird, zeigt ebenfalls eine stetige Steigerung an teilnehmenden Läufer/innen. 18 gingen an den Start, 15 Männer und 1 weibliche Läuferin.

Nur 28:04,4 min. braucht Marcus Kieslich aus Legden gefolgt von Heinz Bernd Feldkamp aus Vreden und Harald Schaffrick vom FC Schüttdorf. Die einzige weibliche Läuferin, die 13jährige Franziska Böhle erreichte nach 42:39 min. das Ziel und wurde damit Stadtmeisterin über 7 km. Stadtmeister über diese Strecke wurde ihr Papa Gregor, der als Neunter die Ziellinie überschritt. Bemerkenswerte Leistung vollbrachte wieder Josef Osterholt – 76 Jahre und eine Laufzeit von 43:16,2 min.

Mit etwas Verspätung konnte dann um 19:15 Uhr der Hauptlauf über 10 km starten:

Erster wurde hier wieder einer unserer niederländischen Lauffreunde: Kevin Schaap, 27 Jahre, vom LAAC Twente. Er benötigte 37:21,7 min. Der Emsdettener Markus Jürgen ebenfalls M 20 benötigte 39:40 min. gefolgt vom Niederländer Gerrit Dijkslag M 45 aus Aalten.

Als 6. kam der erste Schöppinger von den 10 km zurück: Andreas Fröhner, der damit wie bereits im Vorjahr wieder Stadtmeister wurde. Die 1. weibliche Läuferin – Martina Kläver vom SV Eggerode war nach 51:58,8 min. wieder zurück – sie holte sich den Titel Stadtmeisterin 10 km 2014.

Die zweite Frau über 10 km war die schon mehrfach am Schöppinger Volkslauf teilgenommene Läuferin Rianne Vossers vom RST Enschede. Jüngste Teilnehmer dieses Laufes waren die 14jährigen Felix Herdering und Tina Bülters und die ältesten Teilnehmer: Paul Hantke 71 vom TV  Gronau und der 73 jährige Gerrit de Klein aus Oldenzaal.

Walkerstrecken bot der ASC natürlich auch wieder an: Einmal über 5 km, über 7,5 km und über 10 km. Bei den 8 teilnehmenden Personen über die 5 km handelte es sich zum größten Teil um Bewohner des Antonius-Hauses  in Schöppingen, die seit vielen Jahren an diesenm Lauf teilnehmen. Die 7,5 km-Strecke haben 4 Personen absolviert, insbesondere um die Leistung für das Sportabzeichen zu verwenden. 3 Personen haben dann die 10 km absolviert. Auch hier sind bemerkenswerte Zeiten zu sehen.

Alles in allem – eine mehr als erfolgreiche Veranstaltung und ein Zeichen für den ASC, dieses Event noch weiter auszubauen, insbesondere im Hinblick auf die Ausschreibung "Läufer-CUP".

 

- Ergebnislisten ASC-Volkslauf 2014:   -hier-

- Bilder online:   -hier-