(27.05.13) Zwei Chancen bleiben dem ASC Schöppingen noch, um den letzten Tabellenplatz in der Kreisliga A zu verlassen, die Rote Laterne weiterzureichen. Am 28. Spieltag klappte es nicht, gegen den Aufsteiger DJK Eintracht Coesfeld II unterlagen die Vechte-Städter am Sonntag mit 1:3 (0:0).

Kreisliga A Coesfeld

ASC I - DJK Eintr. Coesfeld II

1:3 (0:0)

Die Coesfelder, die ja schon – passiv - am vergangenen Donnerstag den Klassenerhalt durch die 1:5-Niederlage von Arminia Appelhülsen in Billerbeck sicher in der Tasche hatten, waren natürlich auch taktisch in der besseren Position. „Das ASC musste kommen, wir haben auf Konter gelauert“, erklärte DJK-Trainer Frank Oelmann nach der Partie. Ein Spielentwurf, der aufgehen sollte. Allerdings erst nach der Pause, denn zuvor passierte auf beiden Seiten nicht allzu viel, obwohl die Schöppinger naturgemäß klar erkennbare Feldvorteile hatten. Coesfeld hatte eine Riesenchance durch Simon Brück, Schöppingen durch Oliver Temelkov, dessen Schuss DJK-Schlussmann Jan-Simon Wilmer noch an den Innenpfosten lenkte.

Das schnelle 0:1 nach der Pause war für den ASC natürlich bitter, aber nicht spielentscheidend. Auch war die Sicht der beiden Trainer unterschiedlich: Schöppingens Nenad Vukajlovic hatte nach der Ecke ein Foul an seinem Keeper Tobias Smolinski im Fünfer gesehen, für Oelmann war es ein Torwartfehler, der die Führung durch Thomas Althoff in der 49. Minute begünstigte. In der 67. Minute wechselte Vukajlovic dann Neuzugang Jozef Alkan ein, der prompt eine Minute später zum 1:1 mit einem Volleyschuss in den Winkel traf. In der 81. Minute war es mustergültig vorgetragener Konter der Coesfelder, der den Gästen durch Brück die erneute Führung bescherte. Trotz bester Chancen, allein Temelkov hatte zwei Hundertprozentige, gingen die Schöppinger in der Folge leer auf. Die endgültige Entscheidung fiel in der Nachspielzeit. Bei einer ASC-Ecke war Smolinski mit nach vorne geeilt, Nils Kröger traf die Unterkante der Latte, dann der Befreiungsschlag, und Schöppingens Abwehrspieler Dennis Inacio wollte zum Keeper zurückköpfen. Doch da war nur ein leeres Tor – 1:3.

ASC Schöppingen – DJK Eintracht Coesfeld II     1:3 (0:0)
0:1 Althoff (49.), 1:1 Alkan (68.),
1:2 Brück (81.), 1:3 Inacio (90.+2/ET)

 

Quelle: Bericht auf Heimspiel-online.de vom 27.05.2013