Nach einem guten Spiel konnten die Schöppinger die nächsten drei Punkte einfahren. Gegen den Tabllennachbarn Billerbeck III setzte sich das Team III souverän mit 3:0 durch. Weitere wichtige Punkte im Kampf um Platz 4.

Kreisliga C2 Coesfeld



DJK Billerbeck III - ASC III

0:3 (0:0)

Das Hinspiel konnten die Schöppinger bereits mit einem dreckigen 1:0 für sich entscheiden. Im Rückspiel hatten die Billerbecker daher noch eine Rechnung offen. Der ASC hat sich auf einen stark aufspielenden Gegner vorbereitet.

In der ersten Halbzeit verlief die Partie fast auf Augenhöhe. Dennoch hatten die Schöppinger mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Die Hausherren kamen auch in ein paar Situationen gefährlich vor das Tor von M. Rose. Aber in den  ersten 45 Minuten konnte keine Mannschaft das erste Tor bejubeln. Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit verlief sehr gut zu Gunsten des ASC. Es wurden immer mehr Chancen herausgespielt. Nicht allein D. Poliac steuerte zum verdienten ersten Tor bei. Nach einem Spurt, konnte er den in der Mitte freistehenden E. Heinz bedienen, der den Ball nur noch über die Linie befördern musste. Das wichtige erste Tor war gefallen und im Kampf um den 4. Tabellenplatz überaus wichtig. Die Schöppinger setzten den Gegner immer wieder unter Druck und F. Niehoff konnte mit einigen langen Bällen gute Angriffe einleiten. Nach einem weiten Ball nahm sich D. Poliac das Leder und rannte im wahrsten Sinne des Wortes der Abwehr auf und davon und schloss souverän ab und erzielte das 2:0.

Jetzt konnte man den Unterschied der beiden Mannschaften gut sehen. Die Schöppinger standen hinten sicher und konterten immer wieder sehr gefährlich. Es wurde aber auch definitiv ein stärkerer Gegner erwartet, aber die Vechtestädter konnten Angriffe der Billerbecker immer wieder gut unterbinden . Zum Ende der Partie konnten sie sogar noch einen Treffer draufsetzen. S. Vukajlovic spielte A. Urban wunderbar in den Lauf, der allein auf den Torwart zulaufen konnte und ihm keine Chance ließ. Das war nun schon das 13. Saisontor vom Schöppinger Spielmacher.

Fazit:
Weiterer Sieg der Dritten in der Rückrunde. Bis auf zwei Partien konnten alle gewonnen werden. Die Trainer sind stolz auf die Truppe und wären absolut nicht abgeneigt zum Ende der Saison den 4. Tabellenplatz für sich zu entscheiden.