Am Ostermontag empfing die Drittvertretung von ASC Schöppingen den drittplatzierten aus Dülmen. Nach einer verschlafenden ersten, aber guten zweiten Halbzeit reichte es dennoch nicht für die ersehnten Punkte. Der Endstand hieß 0:2 aus Schöppinger Sicht.

Kreisliga C2 Coesfeld

ASC III - DJK Dülmen II

0:2 (0:2)

Die Personaldecke war am Osterwochenende sehr dünn. Daher konnte auf die Unterstützung aus der ersten Mannschaft (Tobi Haverkock, Matz Winter, Kalle Korthues) und zweiten Mannschaft (Julian Krechting, Ulf Ringkamp, Christian Hofmann) nicht verzichtet werden.

Die Marschroute war jedem vor dem Spiel bereits bewusst. Mit den nächsten drei Punkten den Tabellenplatz sichern und den Abstand auf die Verfolger ausbauen. Der Spielverlauf allerdings zeichnete sich aber etwas anders ab. In den ersten 25 Minuten fand das Team III nicht wirklich ins Spiel, und viele gefährliche Ballverluste in allen Teilen der Mannschaft bauten die Gäste immer mehr auf. Dülmen ging in der 15. Minute nach einem Ballverlust im Mittelfeld und Unaufmerksamkeit in der Abwehr in Führung. Außerdem war die Deckungsarbeit bei dem Gegentreffer nicht richtig aufgeteilt.

Die Schöppinger wurden aber immer noch nicht wach und hatten wohl nicht realisiert, dass jetzt ein Rückstand aufgeholt werden muss. Die Gäste blieben weiter die spielbestimmende Mannschaft und setzte in der 20. Minuten einen weiteren Treffer nach. Erneut ging ein Ballverlust im Mittelfeld voraus und die Abwehr sah wieder nicht ganz glücklich aus. Die entschlossene Manndeckung fehlte bis zu dieser Minute völlig.

Nach 25 Minuten wachten die Schöppinger endlich auf. Ob es an der verletzungsbedingten Auswechslung des gegnerischen Stürmers lag (bis dahin bester Mann auf dem Platz) oder ob man realisiert hat, dass man gegen die Rücklage endlich mal was tun muss, bleibt ein Rätsel der Dritten.
Sie kamen nun ein paar Mal gefährlich vor das Tor. Kalle Korthues, Julian Krechting und Andre Janning konnten aber die guten Chancen nicht nutzen und scheiterten am gegnerischen Torhüter.

In der zweiten Halbzeit fanden die Schöppinger dann direkt ins Spiel zurück. Von den Gästen ist zwischenzeitlich gar nichts zu sehen. Es wurden einige gute Chancen erspielt. Ulf Ringkamp traf leider das leere Tor nicht und auch Tobi Haverkock hatte zweimal nur noch den gegnerischen Torhüter vor sich, konnte diesen aber nicht überwinden. Die Dülmer kamen zwar auch noch 2 - 3 mal gefährlich vor das Tor, aber Matz Winter konnte die guten Chancen sehr gut parieren und somit blieb es beim 0:2 Endergebnis.

Fazit:
Die erste Halbzeit gewinnen klar die Dülmer, die zweite allerdings die Schöppinger. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Der ASC muss viel schneller ins Spiel finden, den Gegner nicht in Führung kommen lassen und die individuelle Fehler schneller abschalten. Die Partie hätte noch Stunden gehen können, und die Schöppinger hätten keinen Treffer erzielt.

Am nächsten Sonntag steht das berüchtigte Stadtderby gegen Eggerode II an. Hier können die Schöppinger dann wieder zeigen, was in ihnen steckt. Ziel wird es sein den jetzigen Vorsprung von 4 Zählern auf Eggerode weiter auszubauen.