Eine souveräne Leistung boten die Spieler der ASC-Reserve am vergangenen Sonntag. Am Ende stand ein verdienter 4:0-Heimerfolg gegen die Dritte Mannschaft von TSG Dülmen.

ASC II  -  TSG Dülmen III

4 : 0

Trainer Nenad Vukajlovic hatte ganz klare Vorgaben für die Partie gemacht: "Ich habe klipp und klar drei Punkte gefordert um den Aufwärtstrend der letzten Spiele möglichst bis in die Winterpause zu retten. Die Jungs haben es dann super umgesetzt.", so der Coach nach dem fünften Sieg in den letzten sechs Spielen.

Die Schöppinger begannen stark und schnürten den Gegner direkt in deren Hälfte ein. Aus einer sicheren Defensive heraus erspielten sie sich mannschaftlich geschlossen Angriff um Angriff, das 1:0 war dann jedoch die Folge einer starken Einzelleistung von Gerrit Schulze König: Aus ca. 20 m und aus halblinker Position drehte er den Ball gekonnt ins linke obere Toreck.

In der Folge blieb der ASC die spielbestimmende Mannschaft. Die Abwehr um Libero Jens Walbersmann verschaffte Keeper Dirk Heinker einen äußerst ruhigen Nachmittag.

Noch vor der Pause das 2:0 für die Gastgeber. Und Sturmakteur Dennis Bense scheint derzeit einfach alles zu gelingen: Einen langen Ball legte er sich aus der Drehung heraus mit der Sohle direkt in den Lauf, dann umkurvte er seinen Gegenspieler um den Ball mit einem abgefälschten Linksschuss in die Maschen zu befördern.

Der ASC hätte noch vor der Pause den Sack zumachen können, doch gerade Stürmer Tobias Haverkock blieb in einigen Situationen ohne das nötige Quäntchen Glück, einmal verwehrte ihm der Scheidsrichter gar einen fälligen Elfmeter.

So ging es nach einer starken ersten Hälfte mit 2:0 in die Pause.

Und diesmal behielt der ASC die starke Leistung auch in der zweiten Hälfte bei. Die Dülmener kamen nur selten vor das Schöppinger Tor, blieben in der Summe aber auch wegen einer verdienten gelb-roten Karte weitgehend harmlos.

Die Schöppinger hingegen sorgten für gute Laune beim zahlreich erschienenen Publikum. Abermals Gerrit Schulze König und der eingewechselte Sven Jacobs erzielten die weiteren Treffer gegen die dezimierten Gäste.

Am Ende stand ein verdienter weil nie gefährdeter Heimerfolg, der durchaus höher hätte ausfallen können. Doch Trainer Nenad Vukajlovic war auch so zufrieden: "Endlich mal zwei gleichwertige Halbzeiten. Jetzt heißt es sich gegen Beerlage noch einmal zu konzentrieren, dann gehts in die Winterpause"

 

Das letzte Spiel der Schöppinger in 2011, gleichzeitig bereits das erste Duell der Rückrunde, wird bereits am kommenden Samstag, 10.12.2011 stattfinden. Anstoß gegen die Elf von SW Beerlage (Hinspiel 2:2) ist um 16:00 Uhr auf dem heimischen Hallenbadplatz.

 

ASC Schöppingen II: Heinker - Gausling, Walbersmann, Heying - Pieper, Wehrmann (75. Schlüter), Inacio, Schulze König - Rahms (59. Jacobs), Haverkock (83. Bunnefeld), Bense