weitere Bilder online:  -hier-

Mehr als 250 Läufer hat es ins Schöppinger Vechtestadion gezogen, wo die Breitensportabteilung des ASC Schöppingen zum nunmehr 18. Mal den Volkslauf rund um den Schöppinger Berg startete. Im Hauptlauf war für den Streckenrekord eine Prämie ausgelobt worden.

Bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Wind herrschte insbesondere bei den Kinder-, Schüler- und Jedermannläufen ein riesiger Besucherzustrom.

Gestartet wurde in gewohnter Manier mit den Bambiniläufen über 350 und 700 Metern,bei denen der Spaß und das Erreichen des Ziels für die Drei- bis Siebenjährigen im Vordergrund standen. Als Erste über 350 Meter kam Helen Klävers ins Ziel vor Lukas Mol und Laura Lüke-Wenning. Über 700 Meter siegte Tara Althaus, gefolgt von Jonas und Lukas Feldhaus.

Etwas größer war der Ehrgeiz schon beim Schülerlauf über 2,5 Kilometer, an dem sich immerhin 58 Jugendliche beteiligten. Hier siegte in der Gesamtwertung Lars Epping vom TV Westfalia Epe (11:28 Min.), dicht gefolgt von seinen Vereinskameraden Christoph Lösing, Pauline Meyer, Philipp Pfeiler und Chris Heßelink, die als Team die Ziellinie fast gleichzeitig überschritten. Als beste Schöppingerin wurde Janne Groß nach 11:41 Minuten die Ziellinie.

Schließlich starteten die Aktiven über die fünf und sieben Kilometer-Distanz sowie alle Walker über fünf, 7,5 und zehn Kilometer. Im Rahmen des Fünf-Kilometer-Jedermannlaufes sicherte sich Julian Rauß (LG Emsdetten in 17:16 Min.) den Sieg vor Andre Polozek (LSF Münster in 17:24 Min.) und Theo Leuders (TV Westfalia Epe in 17:32 Min.). Als schnellste weibliche Läuferin und zugleich beste Schöppingerin kam Melina Ribbers (ASC Schöppingen in 23:42 Min.) ins Ziel und wurde damit auch Stadtmeisterin über 5 km. Stadtmeister bei den Herren wurde Thomas Rotert (23:48 Min.).

Mit 15 Teilnehmern war der 7 km-Sonderlauf bestückt. Diese schöne, aber auch sehr anspruchsvolle Strecke, wurde von Michael Zwier aus Enschede in nur 27:35 Min. gemeistert. Marcus Kieslich aus Legden kam nach 29:32 Min ins Ziel, Dritter wurde Alois Robert von SW Beerlage (30:29 Min.). Besonders zu erwähnen war die erste weibliche Läuferin, die 11-Jährige Katja Bülters aus Schöppingen, die die 7 km in 36:32 Minuten zurücklegte.

Punkt 19 Uhr folgte zum krönenden Abschluss die Königsdisziplin: der 10 Kilometer-Lauf, der den rund 60 Startern mit dem lang gezogenen Anstieg zum Kruse Bäumken wieder alles abverlangte. Doch gerade wegen dieser kleinen Bergwertung hatten Läufer aus dem gesamten Umkreis den Weg auf sich genommen, um die außergewöhnliche Strecke zu meistern. Obwohl der Streckenrekord wieder nicht gebrochen werden konnte, freute sich Jan Veldhuis vom SC Spelle-Venhaus als Erster die Ziellinie in 36:08 Minuten zu überqueren. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Kevin Schaap (LAAC Twente Enschede in 36:23 Minuten) und Daniel Pugge (SuS Germania Horstmar in 37:25 Minuten).

Die erste Frau, die die Ziellinie passierte, war mit Cornelia Klemmer-Thomas aus Coesfeld eine alte Bekannte. Sie benötigte 44:36 Minuten, gefolgt von Zerline De Boer (TV Vreden in 46:14 Min.) und Rianne Vossers (LAAC Twente Enschede in 52:40 Min.).

Stadtmeister über 10 km wurden die beiden Schöppinger Andreas Fröhner (44:59 Min.) und Carmen Bülters (56:47 Min.).

„Wir sind rundum zufrieden und freuen uns, ein Plus von rund 50 Läufern im Vergleich zum Vorjahr haben motivieren zu können. Das Wetter passte und die Atmosphäre im Stadion war wie gewohnt sehr familiär“, zog Günther Korthues eine positive Bilanz. Er war zusammen mit zahlreichen Helfern des ASC Schöppingen sowie Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes und der Feuerwehr für die Organisation zuständig.

 

Quelle: Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 03.06.2013

 

Vorbericht zum 18. Volkslauf 2013 in den Westfälischen Nachrichten in der Nachlese:  -hier-