Am Samstagabend war die rote Laterne aus Weseke zu Gast bei unserer Zweiten. Auf dem Papier also eine machbare Aufgabe, allerdings musste der verhinderte Stammspieler Guido Neuenfeldt ersetzt und dadurch die gesamte Aufstellung umgebaut werden.

Das erste Herrendoppel gewannen Frank Rövekamp und Thomas Gausling sicher mit 21:15 und 21:17. Für das zweite Herrendoppel konnten mit Florian Große Föller und Pascal Koschel zwei Jugendspieler gewonnen werden. Diese verloren das Spiel zwar mit 17:21 und 11:21, zogen sich aber dabei aber achtbar aus der Affäre. In gewohnt sicherer Art gewannen dann Nicole Rövekamp und Anne Rehring das Damendoppel mit 21:9 und 21:13.

Mit einer 2:1 Führung ging man also in die anschließenden Spiele. Die Einzel von Frank Rövekamp (22:20 und 21:7) und Thomas Gausling (21:14 und 21:14) wurden ebenso in zwei Sätzen gewonnen wie das von Nicole Rövekamp (21:9 und 21:17).

Beim Stand von 5:1 griff dann auch Achim Rövekamp ins Spielgeschehen ein. Zusammen mit Anne Rehring wurde das Mixed mit 21:19, 20:22 und 21:8 noch gewonnen. Sein anschließendes erstes Einzel musste er dann aber knapp mit 18:21, 21:17 und 18:21 abgeben.

Mit nunmehr 7:3 Punkten steht die Zweite auf einem sicheren dritten Tabellenplatz.

Trotz eines  4:4 unentschieden gegen den TV Emsdetten 5 in eigener Halle bleibt die erste Badmintonmannschaft des ASC Schöppingen weiter auf „Tuchfühlung“ zur Tabellenspitze in der Bezirksklasse Nord  1.

Der ASC startete gut in das Meisterschaftsspiel. Das zweite Herrendoppel konnten Dirk Hessling und Martin Neuenfeldt deutlich in zwei Sätzen 21:15 und  21:16 für sich entscheiden. Auch das Damendoppel wurde durch Sandra Füchter und Inga Scheipers souverän 21:14 und 21:16 für den ASC Schöppingen gewonnen. Im ersten Herrendoppel mussten sich allerdings Dominik Rehring und Guido Kruthoff in einem Dreisatz-Match 11:21, 21:11 und 13:21 dem Doppel von Emsdetten geschlagen geben.

Sehr gut in Form zeigten sich dann Inga Scheipers im Dameneinzel und Martin Neuenfeldt im dritten Herreneinzel. Inga Scheipers gewann ihr Einzel in zwei Sätzen 22:20 und 21:16. Martin Neuenfeldt hingegen musste in den dritten Satz, konnte diesen aber für sich entscheiden und gewann mit 21:15, 17:21 und 21:7 auch sein Einzel.

Guido Kruthoff konnte im zweiten Herreneinzel nicht nachlegen und verlor in zwei Sätzen 14:21 und 16:21. Somit mussten die beiden letzten Spiele die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen und es wurde sehr spannend.

Die erste Niederlage in der aktuellen Saison musste die erste Mannschaft des ASC Schöppingen im Auswärtsspiel gegen den TSC Münster 3 kassieren und diese war verdient.

Zu keinem Zeitpunkt gelang es den Spielern des ASC ihre Leistungen wie gewohnt abzurufen. Daher konnten lediglich zwei Spiele gewonnen werden. Diese verliefen dafür allerdings sehr spannend.

Das zweite Herrendoppel gespielt von Guido Neuenfeldt und Dirk Hessling wollte sich nach verlorenem ersten Satz (14:21) nicht geschlagen geben und entschied den zweiten Satz mit 22:20 und den dritten Satz mit 21:19 hauchdünn für sich.

Am 28.09. trat die erste Badmintonmannschaft des ASC-Schöppingen als Tabellenführer in Hörstel an. Mit starkem Einsatz konnte auch das dritte Saisonspiel in Folge gewonnen werden. Der ASC-Schöppingen festigte damit seinen Platz an der Tabellenspitze.

Nachdem Dominik Rehring und Guido Kruthoff das erste Doppel 16:21 und 8:21 verloren hatten, konnten Dirk Hessling und Martin Neuenfeldt sich im zweiten Herrendoppel 22:20, 21:21, 21:16 durchsetzen.

Auch Sandra Füchter und Andrea Späker mussten im Damendoppel in den dritten Satz, konnten dann aber auch das Damendoppel mit 16:21, 21:18, 21:16 für sich entscheiden.

"Alles richtig gemacht !!!" war die übereinstimmende Meinung aller Beteiligten bei den Heimspielen der ersten und zweiten Mannschaft. Da bei der Ersten lediglich drei, bei der zweiten Mannschaft aber fünf Herren zur Verfügung standen, entschied man sich, Thomas Gausling als Ersatzherren in der Bezirksklassemannschaft gegen Gremmendorf aushelfen zu lassen. Ausgerechnet Thomas war es dann auch, der beim Stand von 4:3 das letzte Spiel des Tages auszutragen hatte.


Mit 0:8 musste die 1. Badminton-Mannschaft des ASC Schöppingen eine deutliche Auswärtsniederlage in Lan­gen­horst-Wellbergen hinnehmen. Ohne Dirk Hessling erwischte der ASC einen rabenschwarzen Tag und konnte zu keiner Zeit an die Form der vergangenen Spiele in der Bezirksklasse anknüpfen.

So kam es dann auch, dass einige Spiele knapp verloren gingen. Guido Kruthoff und Dominik Rehring im 2. Herren-Doppel sowie Andrea Späker im Damen-Einzel mussten sich erst im dritten Satz geschlagen geben. Auch das Schöppinger Damen-Doppel verlor denkbar knapp mit 18:21 und 19:21. Chancenlos waren Andreas Radespiel und Achim Rövekamp im Herren-Doppel, und auch die Herren-Einzel gingen deutlich an die Gastgeber. Lediglich das Mixed mit Sandra Füchter und Achim Rövekamp konnte Gegenwehr leisten, musste sich aber letztendlich auch mit 13:21 und 19:21 geschlagen geben.

 

Quelle: Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 09.10.2013

 

 

Ohne die Stammspieler Dominik Rehring und Andrea Späker, dafür aber mit Nicole und Frank Rövekamp, ging es am Samstag zum Auswärtsspiel nach Hörstel. Beide Ersatzspieler standen dann auch sofort im Mittelpunkt, da Sie die entscheidenden Punkte zum 6:2-Sieg beisteuerten. Der ASV bleibt damit in der Bezirksklasse ungeschlagen.

Der ASC ging mit 3:0 in Führung, nachdem alle drei Doppel gewonnen wurden. Dirk Hessling und Andreas Radespiel konnten dabei jeweils trotzt einer hohen Führung der Gäste beide Sätze zum Entstand von 21:18 und 22:20 hauchdünn für sich entscheiden. In drei Sätzen setzten sich auch Frank Rövekamp und Guido Kruthoff im zweiten Herren-Doppel mit 21:10, 19:21 und 21:11 durch. Ebenfalls drei Sätze benötigten Sandra Füchter und Nicole Rövekamp, um mit 21:18, 18:21 und 21:12 zu gewinnen.

Weniger Mühe hatten Sandra Füchter und Dirk Hessling im Mixed, die souverän mit 21:18 und 21:13 die Nase vorn hatten.

Die Einzel mussten also die entscheidenden Punkte zum Sieg bringen – doch danach sah es lange Zeit nicht aus. An­dreas Radespiel musste sich im ersten Einzel der Heimstärke des Gegners in zwei Sätzen geschlagen werden. Guido Kruthoff erkämpfte sich zwar einen dritten Entscheidungssatz, der aber denkbar knapp mit 19:21 verloren ging. Frank Rövekamp erlöste dann die Schöppinger und trug mit 21:17 und 21:19 den entscheidenden Siegpunkt bei.